×

Handydaten zeigen, wen es am Wochenende nach draussen zog

Handydaten zeigen, wen es am Wochenende nach draussen zog

In den letzten Tagen lockte die strahlende Sonne viel mehr Schweizerinnen und Schweizer an die frische Luft als am letzten Wochenende – trotz Anweisungen des Bundes, daheim zu bleiben. Das zeigen die neusten Daten aus einem Echtzeit-Handytracking.

Redaktion
Züriost
Schweizweites Echtzeit-Handytracking
Auch in der Region zog es einige Menschen nach draussen. Die meisten hielten sich aber an die Vorgaben des Bundes.
(Foto: Seraina Boner)

Die Aufforderungen der Behörden, wegen des Coronavirus daheim zu bleiben, scheinen wenig zu wirken. Auch dieses Wochenende verbrachten die Menschen scharenweise im Freien – sogar mehr denn je seit dem Wochenende vom 22. März.

Damals verschärfte der Bundesrat die Regeln: Unter anderem wurden Menschenansammlungen von mehr als fünf Personen verboten. Das gilt bis heute. Die neusten Daten aus dem Handytracking des Statistischen Amtes des Kantons Zürich und der ETH zeigen für vergangenen Freitag schweizweit einen neuen Bewegungsrekord – wenn auch auf tiefem Niveau.

image-abo

Jetzt weiterlesen?

Guter Journalismus ist nicht kostenlos!

Unaufgeregte und sachliche Informationsvermittlung sind nicht nur während der aktuellen Situation gefragt – jetzt aber umso mehr. Die Zürcher Oberland Medien AG verfolgt diese Prämisse mit sämtlichen Printprodukten und ihrem Onlineportal Züriost.

Entscheiden Sie sich jetzt für einen Online-Tagespass à 2 Franken. Weitere Abo-Angebote unter zueriost.ch/abo


Noch kein Abonnent?

Entscheiden Sie sich jetzt für eines unserer Abo-Angebote oder lösen Sie einen Tagespass à 2 Franken.

Digital Abo CHF 10.00/Mt.

Täglichen Zugang zu allen News auf «züriost» und allen Wochenzeitungen als E-Paper

Jetzt abonnieren

Tagespass CHF 2.00

Zugang zu allen News auf «züriost»

Jetzt kaufen

Bereits Abonnent?

Dann schnell einloggen oder registrieren.