×

Cla Famos sieht Steuererhöhung kritisch

Cla Famos sieht Steuererhöhung kritisch

Die Rechnung der Stadt Uster für das vergangene Jahr weist einen Verlust von 7,6 Millionen Franken aus – das sind rund 4 Millionen Franken mehr als budgetiert. Der Stadtrat begründet dies mit «negativen Sondereffekten».

Martin
Mächler
Nach Minus in Ustermer Rechnung
Laut Finanzvorstand Cla Famos (FDP) würde ein höherer Steuerfuss krisengeschüttelte Firmen und Haushalte zusätzlich belasten.
Archivfoto: Christian Merz

Nachdem die Stadt Uster in den vergangenen drei Jahren mit positiven Abschlüssen aufwarten konnte, legt der Stadtrat mit der Jahresrechnung 2019 einen satten Verlust vor. Einem Ertrag von 251 Millionen steht ein Aufwand von 258,6 Millionen Franken gegenüber, woraus ein Minus von 7,6 Millionen Franken resultiert. Das Ergebnis fällt somit um 4 Millionen Franken schlechter aus als budgetiert. 

image-abo

Jetzt weiterlesen?

Guter Journalismus ist nicht kostenlos!

Unaufgeregte und sachliche Informationsvermittlung sind nicht nur während der aktuellen Situation gefragt – jetzt aber umso mehr. Die Zürcher Oberland Medien AG verfolgt diese Prämisse mit sämtlichen Printprodukten und ihrem Onlineportal Züriost.

Entscheiden Sie sich jetzt für einen Online-Tagespass à 2 Franken. Weitere Abo-Angebote unter zueriost.ch/abo


Noch kein Abonnent?

Entscheiden Sie sich jetzt für eines unserer Abo-Angebote oder lösen Sie einen Tagespass à 2 Franken.

Digital Abo CHF 10.00/Mt.

Täglichen Zugang zu allen News auf «züriost» und allen Wochenzeitungen als E-Paper

Jetzt abonnieren

Tagespass CHF 2.00

Zugang zu allen News auf «züriost»

Jetzt kaufen

Bereits Abonnent?

Dann schnell einloggen oder registrieren.