×
Züriost-Wettbewerb Schreibstar

Erzähl uns Deine Geschichte – voller Leidenschaft

Ab sofort können für den diesjährigen Schreibstar-Wettbewerb der Zürcher Oberland Medien AG Geschichten eingesandt werden. Das vielschichtige Oberthema: Leidenschaft.

Promotion
Samstag, 21. März 2020, 16:00 Uhr Züriost-Wettbewerb Schreibstar
Silvana Jecklin gibt Tipps für eine gelungene Kurzgeschichte. (Archivvideo: Simon Grässle/Chiara Coniglio)

Machen Sie mit! Schicken Sie uns Ihre Geschichte mit Altersangabe und vollständiger Adresse des/der Schreibenden bis Sonntag, 19. Juli an schreibstar@zol.ch oder per Formular.

In den letzten Jahren veröffentlichten die Zürcher Oberland Medien Bücher mit den gruseligsten Horrorgeschichten, den schönsten Weihnachtsgeschichten sowie Tiergeschichten ihrer Leserinnen und Leser.  Nun geht der Wettbewerb Schreibstar in die nächste Runde. Gesucht werden fesselnde Geschichten rund ums Thema Leidenschaft.

«Um die Vielfältigkeit der Beiträge zu steigern, haben wir einen offenen Begriff gewählt», sagt Marketingleiter Mike Gadient, «Leidenschaft können wir fürs Reisen, für die Kunst, für Sport oder fürs Kochen haben.» Die Kurzgeschichten sollen von Figuren handeln, die bei einer Tätigkeit etwas Bewegendes, Überwältigendes und Leidenschaftliches erleben.

Die Leidenschaft, beispielsweise fürs Tanzen oder für Autos, soll die Figuren verändern, bereichern oder auch entwickeln. «Der Fantasie sind keine Grenzen gesetzt. Hauptsache, der Autor rückt die Leidenschaft in den Mittelpunkt und der Leser wird gut unterhalten», sagt Gadient. Einsendeschluss ist Sonntag, der 19. Juli 2020.

3800 Franken Preisgeld

In der persönlichen Auslegung des Themas «Leidenschaft» sind der Verfasserin und dem Verfasser keine Grenzen gesetzt. Die gibt es nur bei der Länge: Bis zu 5000 Zeichen lang inklusive Leerzeichen darf die Geschichte sein. Auch dieses Jahr werden alle Geschichten von einer kompetenten Jury bewertet: Silvana Jecklin (Schreibimpuls – buchschreiben.ch), Anna-Katharina Höpflinger (Ludwig-Maximilians-Universität München), Patrick Vogt (Radio Zürisee) und Mike Gadient (Züriost).

Im Final am Donnerstag, 10. Dezember kürt das Publikum per SMS-Voting aus den drei besten Geschichten der Youngsters sowie aus den fünf besten Texten der Erwachsenen die beiden Schreibstars 2020. Allen acht Finalisten winken Barpreise im Gesamtwert von 3800 Franken. Die besten 50 Geschichten erscheinen wieder in einem Buch, das allen Wettbewerbsteilnehmenden am Final-Event kostenlos abgegeben wird.

Über 250 Geschichten

Letztes Jahr wurden insgesamt 277 Geschichten eingereicht. Am Finale waren über 350 Besucher vor Ort und stimmten unter anderem per SMS-Voting für «Erotik» als Thema für die Schreibstar-Ausgabe 2020 ab. «Wer mit einer Erotikgeschichte teilnehmen möchte, kann das dank dem Oberthema Leidenschaft sehr gerne machen. Da wir die 11- bis 16-jährigen Autorinnen und Autoren der Kategorie Youngster nicht ausschliessen wollen, haben wir uns für diese Anpassung entschieden», erklärt Mike Gadient.

Freiraum für Fantasie

Silvana Jecklin, die wie schon in den vergangenen Jahren in der Jury des «Schreibstars» sitzt, hat wertvolle Tipps, wie eine spannende Kurzgeschichte verfasst wird. Sie rät, ohne Umschweife in die Geschichte einzusteigen. «Auf langfädige Einführungen der Figuren soll verzichtet werden und eine Figur nur anhand ihrer physischen Eigenschaften zu beschreiben, kann schnell langweilig wirken», sagt Jecklin. Die Figur solle mit Leben gefüllt werden. Was denkt sie? Was fühlt sie? Was sagt sie? Jecklin plädiert weiter für einen offenen sowie spannenden Schluss: «Man darf gerne Freiraum für die Fantasie des Lesers lassen.»

Kommentar schreiben