×

Ratsherrenschiessen im Tösstal wird verschoben

Ratsherrenschiessen im Tösstal wird verschoben

Der Corona-Pandemie fällt nun auch ein weiterer Grossanlass im Tösstal zum Opfer. Das Ratsherrenschiessen findet 2020 nicht statt.

Rolf
Hug
Politiker schiessen erst 2021 wieder
Dieses Jahr fallen keine Schüsse im Tösstal: Das Ratsherrenschiessen findet erst 2021 statt.
Archivfoto: Fabio Meier

«Wir wollen das Tösstal von seiner besten Seite zeigen.» Das sagte Hans-Peter Meier (SVP) vor gut zwei Wochen gegenüber «Züriost». Er ist Gemeindepräsident von Wila und OK-Präsident des Ratsherrenschiessens 2020. 800 politische Mandatsträger aus dem ganzen Kanton hätten am 13. Juli ins Tösstal kommen und sich im Schiessen messen sollen. Doch daraus wird nun nichts. Der Anlass ist abgesagt, wie die Organisatoren in einer Medienmitteilung am Freitag schreiben.

Unsicherheit zu gross

image-abo

Jetzt weiterlesen?

Noch kein Abonnent?

Dann eine unserer Varianten lösen.

Digital Abo CHF 10.00/Mt.

Täglichen Zugang zu allen News auf «züriost» und allen Wochenzeitungen als E-Paper

Jetzt abonnieren

Tagespass CHF 2.00

Zugang zu allen News auf «züriost»

Jetzt kaufen

Bereits Abonnent?

Dann schnell einloggen oder registrieren.