×

«Lebende kann man vertrösten – Tote muss man beerdigen»

«Lebende kann man vertrösten – Tote muss man beerdigen»

Aufgrund der ausserordentlichen Lage sind Bestattungen nur noch im kleinsten Rahmen möglich. Für Bestatter ändert sich allerdings nicht viel.

Laura
Hertel
Bestattungen zu Corona-Zeiten
Der Bund hat beschlossen: Beerdigungen dürfen nur noch stattfinden, aber nur im engsten Kreis der Familie.
Symbolbild: Seraina Boner

Das Coronavirus bringt das Gesellschaftsleben ins Stocken. Was jedoch nicht zum Stillstand kommt, sind Beerdigungen von Verstorbenen. «Keine Beerdigungen mehr durchzuführen, ist keine Option. Die Leute müssen Abschied nehmen», sagt Matthias Rüsch, Pfarrer der Reformierten Kirche Uster.

image-abo

Jetzt weiterlesen?

Guter Journalismus ist nicht kostenlos!

Unaufgeregte und sachliche Informationsvermittlung sind nicht nur während der aktuellen Situation gefragt – jetzt aber umso mehr. Die Zürcher Oberland Medien AG verfolgt diese Prämisse mit sämtlichen Printprodukten und ihrem Onlineportal Züriost.

Entscheiden Sie sich jetzt für einen Online-Tagespass à 2 Franken. Weitere Abo-Angebote unter zueriost.ch/abo


Noch kein Abonnent?

Entscheiden Sie sich jetzt für eines unserer Abo-Angebote oder lösen Sie einen Tagespass à 2 Franken.

Digital Abo CHF 10.00/Mt.

Täglichen Zugang zu allen News auf «züriost» und allen Wochenzeitungen als E-Paper

Jetzt abonnieren

Tagespass CHF 2.00

Zugang zu allen News auf «züriost»

Jetzt kaufen

Bereits Abonnent?

Dann schnell einloggen oder registrieren.