×

Coronavirus: Gemeinsam gegen Einsamkeit und Angst

Coronavirus: Gemeinsam gegen Einsamkeit und Angst

Promotion
Donnerstag, 19. März 2020, 19:59 Uhr

Es sind einschneidende, aber richtige Massnahmen, welche die Behörden in Zeiten des Coronavirus beschlossen haben. Die Bevölkerung muss ihr Verhalten  anpassen, damit das Gesundheitswesen nicht kollabiert. Die Bevölkerung soll aber trotz dem Aufruf, soziale Kontakte zu meiden, näher zusammenrücken. Über die sozialen Netzwerke wie Facebook funktioniert das seit vergangenem Freitag eindrücklich gut. Innert weniger Stunden haben Unterstützungsangebote kursiert zwecks Kinderbetreuung oder für Nachbarn, die zur Risikogruppe gehören.

Die Zürcher Oberland Medien AG greifen diese Solidaritätswelle auf und bieten auf ihrem Onlineportal Züriost und in ihren Printpublikationen Platz und die Reichweite an, um gemeinsam gegen die Angst, Einsamkeit und Langeweile während des Coronavirus vorzubeugen. Leserinnen und Leser dürfen in diesen schwierigen Zeiten zeigen, dass sie an ihre Mitmenschen denken. Die Zürcher Oberland Medien sammeln und veröffentlichen Texte und Unterstützungsangebote jeglicher Art. Jetzt kommt es auf jeden einzelnen an. Schreiben Sie uns eine E-Mail an redaktion@zol.ch oder senden Sie uns einen Brief, den wir an Alters- und Pflegezentren in der Region weiterleiten können (Postadresse: Zürcher Oberland Medien AG / Rapperswilerstr. 1 / 8620 Wetzikon).

Ihre Worte können Sie entweder selber online erfassen oder mit einer Mail an redaktion@zol.ch von uns erfassen lassen.  

Wie kann ich einen Beitrag selber hinzufügen?

Um einen Beitrag zu verfassen, müssen Sie auf Züriost angemeldet sein. Im Header finden Sie die Rubrik «Mein Konto». Im Menü auf der linken Seite haben Sie unter «Meine Beiträge» die Auswahlmöglichkeit einen Vereinsbeitrag zu verfassen. Folgen Sie anschliessend den Instruktionen auf der Seite. 

Haben Sie noch Fragen? Das Team von ZO-Digital steht Ihnen gerne für Auskünfte zur Verfügung.

Wollen Sie selber Unterstützung anfordern, wissen aber nicht bei wem? Dann schreiben Sie uns an redaktion@zol.ch oder rufen Sie uns unter Telefon 044  933 32 38 an. Geben Sie bei jedem Hilfsangebot und jeder Hilfesuche an, um welche Art Hilfestellung es sich handelt, in welcher Gemeinde diese erbracht werden soll und auf welchem Weg – Mailadresse oder Telefonnummer – Sie erreicht werden können. Die Zürcher Oberland Medien versuchen zu koordinieren.

Guter Journalismus kostet

Unaufgeregte und sachliche Informationsvermittlung sind nicht nur während der aktuellen Situation gefragt – jetzt aber umso mehr. Die Zürcher Oberland Medien AG verfolgt diese Prämisse mit sämtlichen Printprodukten und ihrem Onlineportal Züriost seit je. Gerade weil guter Journalismus kostet, lohnt es sich, in ein Abonnement eines Bezahlmediums zu investieren. Damit die Zürcher Oberland Medien weiterhin eine Drehscheibe für die Region bleiben können, ist es gerade jetzt wichtig, sich ein passendes Abo auszusuchen.

Wegen des Coronavirus brechen die Werbeeinnahmen massiv ein, und der Kampf um Print- und Online-Inserate wird noch härter. Wir legen Ihnen einen Besuch unseres Abo-Shops ans Herz. Kontaktieren Sie auch unseren Kundenservice unter Telefon 044 933 32 05 oder support@zueriost.ch.

Die Kommentarfunktion wurde für diesen Artikel deaktiviert.