×

So reagieren die Altersheime auf das Coronavirus

Alte Menschen sind besonders gefährdet in Bezug auf das Coronavirus. Die Alters- und Pflegezentren im Tösstal nehmen die Situation ernst und entwickeln laufend neue Massnahmen.

Annabarbara
Gysel
Ausnahmesituation im Tösstal
Grandmother with her granddaughter
Die Gesundheitsdirektion vom Kanton Zürich rät, Besuche in Alters- und Pflegezentren sowie Spitälern zu minimieren.
Symbolfoto: PD

Im Zusammenhang mit dem Coronavirus hat die Gesundheitsdirektion des Kantons Zürich verschiedene Empfehlungen erlassen. Ziel ist, die die Ausbreitung des Virus unter den jungen Menschen zu verlangsamen und ältere Personen sowie Personen mit chronischen Krankheiten vor einer Ansteckung zu schützen, wie der offiziellen Mitteilung zu entnehmen ist.

image-abo

Jetzt weiterlesen?

Guter Journalismus ist nicht kostenlos!

Unaufgeregte und sachliche Informationsvermittlung sind nicht nur während der aktuellen Situation gefragt – jetzt aber umso mehr. Die Zürcher Oberland Medien AG verfolgt diese Prämisse mit sämtlichen Printprodukten und ihrem Onlineportal Züriost.

Entscheiden Sie sich jetzt für einen Online-Tagespass à 2 Franken. Weitere Abo-Angebote unter zueriost.ch/abo


Noch kein Abonnent?

Entscheiden Sie sich jetzt für eines unserer Abo-Angebote oder lösen Sie einen Tagespass à 2 Franken.

Digital Abo CHF 10.00/Mt.

Täglichen Zugang zu allen News auf «züriost» und allen Wochenzeitungen als E-Paper

Jetzt abonnieren

Tagespass CHF 2.00

Zugang zu allen News auf «züriost»

Jetzt kaufen

Bereits Abonnent?

Dann schnell einloggen oder registrieren.