×

Milde Temperaturen holen Igel zu früh aus dem Winterschlaf

Milde Temperaturen holen Igel zu früh aus dem Winterschlaf

Den warmen Winter bekommen auch die Igel zu spüren: Sie beenden ihren Winterschlaf früher als üblich. Um ihr Überleben zu sichern, ist der Verein Pro Igel Schweiz aus Russikon auf die Hilfe der Bevölkerung angewiesen.

Talina
Steinmetz
Noch keine Nahrung vorhanden
Werden Igel angefüttert, merken sie sich das - und kehren zum entsprechenden Haushalt zurück.
Archiv

«Wie es aussieht, befindet sich kein Igel mehr im Winterschlaf. Das ist bedenklich», sagt Bernhard Bader mit einem Seufzer. Er ist Geschäftsleiter des Vereins Pro Igel Schweiz mit Sitz in Russikon. Der zu milde Winter sei schuld an dieser Situation. «Die Wärme lässt die Igel erwachen. Futter finden die Tiere jedoch noch keines, Insekten und Spinnen sind noch nicht wirklich aktiv.»

«Gezieltes Zufüttern ist mehr als erwünscht.»

image-abo

Jetzt weiterlesen?

Noch kein Abonnent?

Dann eine unserer Varianten lösen.

Digital Abo CHF 10.00/Mt.

Täglichen Zugang zu allen News auf «züriost» und allen Wochenzeitungen als E-Paper

Jetzt abonnieren

Tagespass CHF 2.00

Zugang zu allen News auf «züriost»

Jetzt kaufen

Bereits Abonnent?

Dann schnell einloggen oder registrieren.