×

Verkehrsbetriebe Glattal sind pünktlich unterwegs

Auf konstant hohem Niveau

Verkehrsbetriebe Glattal sind pünktlich unterwegs

Die Busse und Trams der Verkehrsbetriebe Glattal bedienten die Haltestellen im Jahr 2019 mehrheitlich ohne Verspätung. 89,4 Prozent aller Fahrzeuge erreichten ihr Ziel pünktlich. Das ist nach dem Rekordwert des Vorjahres das zweitbeste Ergebnis.

Martin
Mächler
Mittwoch, 05. Februar 2020, 14:30 Uhr Auf konstant hohem Niveau
Deutlich über 90 Prozent der Glattalbahn-Trams verkehrten 2019 pünktlich.
Foto: VBG / Tres Camenzind

Im vergangenen Jahr konnten die Verkehrsbetriebe Glattal (VBG) das bereits hohe Pünktlichkeitsniveau des Vorjahres halten, wie das Unternehmen am Mittwoch mitteilte. 89,4 Prozent der Fahrzeuge auf dem VBG-Netz waren 2019 mit weniger als 2 Minuten Verspätung unterwegs. Im Jahr zuvor wurde noch ein Rekordwert von 90 Prozent erreicht. 

Die VGB zeigen sich mit dem Ergebnis sehr zufrieden. Trotz diverser anspruchsvoller Baustellen, welche die Zuverlässigkeit der Busse herausforderten, hätten sich diese mit einem Rückgang von 0,8 Prozent gegenüber 2018 nur minim auf die Pünktlichkeitswerte der Buslinien ausgewirkt. Für zufriedene Fahrgäste sorgten auch die zwei Glattalbahn-Linien, von denen 2019 laut VBG deutlich über 90 Prozent pünktlich ihr Ziel erreichten. Das Unternehmen begründet dies auch damit, dass die Tramlinien dank ihres Eigentrassees nicht vom Verkehrsfluss auf den Strassen abhängig sind.

Region Effretikon legt am meisten zu

Die VBG erheben die Pünktlichkeit ihrer Fahrzeuge seit dem Jahr 2012. Seit Messbeginn hat dieser Wert um 7,9 Prozent zugelegt. Dabei weisen die einzelnen Regionen des VBG-Marktgebietes unterschiedliche Entwicklungen bei den Pünktlichkeitswerten auf. Die grösste Steigerung zeigte sich dabei in der Region Effretikon, die seit 2012 um 24,9 Prozent zugelegt hat. In der Region Volketswil stieg der Pünktlichkeitswert um 10,8 Prozent. Gegenüber dem Vorjahr verkehrten hier 2019 zudem 2,9 Prozent der Busse pünktlicher.

Dass die VBG in all diesen Jahren einen schweizweit sehr hohen Pünktlichkeitswert erziele, sei das Resultat verschiedener Anstrengungen, schreibt das Unternehmen. So werte man Daten des Leitsystems jeder einzelnen Linie aus und suche nach Verbesserungspotenzial. Zudem habe die VBG auch 2019 zusammen mit Kanton und Gemeinden Projekte wie Busspuren oder Busbevorzugungssysteme vorangetrieben.

Ein Faktor für mögliche Verspätungen ist unter anderem der Billettverkauf im Fahrzeug. Künftig möchten die VBG mittels Flyern und Aushängen die Fahrgäste auf die alternativen Möglichkeiten des Billettkaufs hinweisen.

Kommentar schreiben

Kommentar senden