×

«Froschmassaker» zwischen Dübendorf und Fällanden

«Froschmassaker» zwischen Dübendorf und Fällanden

Die Hauptstrasse zwischen Fällanden und Dübendorf wurde am Wochenende vielen Fröschen zum Verhängnis. Regionale Naturschützer wollen nun Massnahmen ergreifen, stossen dabei jedoch an ihre Grenzen.

Kevin
Weber
Verfrühte Amphibienwanderung
Bei einer Amphibienwanderung wurden gemäss einer Augenzeugin am Sonntag zahlreiche Frösche totgefahren..
Symbolbild

Es war kein schöner Anblick, der sich einer Augenzeugin am Sonntag auf der Strecke zwischen Dübendorf und Fällanden bot. «Ich traute meinen Augen kaum, die Hauptstrasse war seitlich von massenweise toten Fröschen gesäumt.» Sie habe nur noch wenige lebendige Tiere gesehen, sagt sie.

Die Amphibien waren wohl auf einer Wanderung zum nächsten Laichgewässer. Die Schnellstrasse wurde vielen Fröschen dann allerdings zum Verhängnis, hatten sie gegen die schnell heranbrausenden Fahrzeuge doch keine Chance. Die Augenzeugin spricht von einem «regelrechten Froschmassaker».

image-abo

Jetzt weiterlesen?

Guter Journalismus ist nicht kostenlos!

Unaufgeregte und sachliche Informationsvermittlung sind nicht nur während der aktuellen Situation gefragt – jetzt aber umso mehr. Die Zürcher Oberland Medien AG verfolgt diese Prämisse mit sämtlichen Printprodukten und ihrem Onlineportal Züriost.

Entscheiden Sie sich jetzt für einen Online-Tagespass à 2 Franken. Weitere Abo-Angebote unter zueriost.ch/abo


Noch kein Abonnent?

Entscheiden Sie sich jetzt für eines unserer Abo-Angebote oder lösen Sie einen Tagespass à 2 Franken.

Digital Abo CHF 10.00/Mt.

Täglichen Zugang zu allen News auf «züriost» und allen Wochenzeitungen als E-Paper

Jetzt abonnieren

Tagespass CHF 2.00

Zugang zu allen News auf «züriost»

Jetzt kaufen

Bereits Abonnent?

Dann schnell einloggen oder registrieren.