×

«Mein Mann schätzt es, dass die Beiz so zentral gelegen ist»

Schlechte Rezensionen, Streit mit den Nachbarn, Kleinkrieg mit dem Kanton: Die «Sennhütte» auf der Strahlegg hat dank ihrer Pächter zuletzt vor allem Negativschlagzeilen gemacht. Nun übernehmen eine Adetswilerin und ein Chilene das Gasthaus. Wieso tun sie sich das an?

Tanja
Bircher
Neue Pächterin über «Sennhütte»
Die Adetswilerin Sarah Tiefenbacher und ihr chilenischer Mann Felipe Rojas haben die Bergbeiz Sennhütte übernommen.
Seraina Boner

Eigentlich wollte Sarah Tiefenbacher an diesem Morgen ins Tal fahren, um Guezli zu kaufen. Auf dem Weg von der hinteren zur vorderen Strahlegg knallte ihr aber ein Ast aufs Autodach. Der Sturm Lolita war gerade in vollem Gange. Sie dachte, das sei ein Zeichen, besser Zuhause zu bleiben. Zuhause ist seit knapp einem Monat das Berggasthaus «Sennhütte».

image-abo

Jetzt weiterlesen?

Guter Journalismus ist nicht kostenlos!

Unaufgeregte und sachliche Informationsvermittlung sind nicht nur während der aktuellen Situation gefragt – jetzt aber umso mehr. Die Zürcher Oberland Medien AG verfolgt diese Prämisse mit sämtlichen Printprodukten und ihrem Onlineportal Züriost.

Entscheiden Sie sich jetzt für einen Online-Tagespass à 2 Franken. Weitere Abo-Angebote unter zueriost.ch/abo


Noch kein Abonnent?

Entscheiden Sie sich jetzt für eines unserer Abo-Angebote oder lösen Sie einen Tagespass à 2 Franken.

Digital Abo CHF 10.00/Mt.

Täglichen Zugang zu allen News auf «züriost» und allen Wochenzeitungen als E-Paper

Jetzt abonnieren

Tagespass CHF 2.00

Zugang zu allen News auf «züriost»

Jetzt kaufen

Bereits Abonnent?

Dann schnell einloggen oder registrieren.