×

Politiker schäumen wegen Coca-Cola-Kampagne

Coca-Cola Schweiz greift in den Abstimmungskampf über das Anti-Diskriminierungsgesetz ein. Politiker aus der Region üben Kritik daran.

Marco
Huber
Abstimmung über «Anti-Diskriminierungsgesetz»
Sorgte für Unmut: Mit dieser Werbung in Regenbogenfarben erreichte Coca-Cola zahlreiche Leute.
Marco Huber

Die Debatte rund um das «Anti-Diskriminierungsgesetz» sorgt für hitzige Diskussionen. Mittendrin sind auch Politiker aus der Region. Grund dafür ist eine Kampagne, die Coca-Cola Schweiz geschaltet hat. Mit einer Werbung in Regenbogenfarben schaltete sich das Unternehmen mit Sitz in Wangen-Brüttisellen letzte Woche in den Abstimmungskampf ein.

image-abo

Jetzt weiterlesen?

Guter Journalismus ist nicht kostenlos!

Unaufgeregte und sachliche Informationsvermittlung sind nicht nur während der aktuellen Situation gefragt – jetzt aber umso mehr. Die Zürcher Oberland Medien AG verfolgt diese Prämisse mit sämtlichen Printprodukten und ihrem Onlineportal Züriost.

Entscheiden Sie sich jetzt für einen Online-Tagespass à 2 Franken. Weitere Abo-Angebote unter zueriost.ch/abo


Noch kein Abonnent?

Entscheiden Sie sich jetzt für eines unserer Abo-Angebote oder lösen Sie einen Tagespass à 2 Franken.

Digital Abo CHF 10.00/Mt.

Täglichen Zugang zu allen News auf «züriost» und allen Wochenzeitungen als E-Paper

Jetzt abonnieren

Tagespass CHF 2.00

Zugang zu allen News auf «züriost»

Jetzt kaufen

Bereits Abonnent?

Dann schnell einloggen oder registrieren.