×

Walker Späh antwortet Gemeinderat Wila

Weil Wila nach 2035 von der S11 abgehängt werden soll, hat sich der Gemeinderat mit einem Brief an Carmen Walker Späh gewandt. Ihre Antwort: Der Wendepunkt müsse «nochmals verifiziert» werden.

Rolf
Hug
Brief zur S11
Geht es nach dem Kanton, soll die S11 ab 2035 in Turbenthal und nicht mehr in Wila wenden.
Archivfoto: Massimo Diana

Ab 2035 soll die S11 nicht mehr in Wila, sondern in Turbenthal wenden. So sieht es der S-Bahn-Ausbauschritt 2035 (STEP 2035) vor. Als diese Neuerung bekannt wurde, hat sich der Gemeinderat Wila mit einem Brief an die Zürcher Volkswirtschaftsdirektorin Carmen Walker Späh (FDP) gewandt. In der Zwischenzeit hat sie nun Stellung genommen.

Wendezeit von rund einer Stunde

image-abo

Jetzt weiterlesen?

Guter Journalismus ist nicht kostenlos!

Unaufgeregte und sachliche Informationsvermittlung sind nicht nur während der aktuellen Situation gefragt – jetzt aber umso mehr. Die Zürcher Oberland Medien AG verfolgt diese Prämisse mit sämtlichen Printprodukten und ihrem Onlineportal Züriost.

Entscheiden Sie sich jetzt für einen Online-Tagespass à 2 Franken. Weitere Abo-Angebote unter zueriost.ch/abo


Noch kein Abonnent?

Entscheiden Sie sich jetzt für eines unserer Abo-Angebote oder lösen Sie einen Tagespass à 2 Franken.

Digital Abo CHF 10.00/Mt.

Täglichen Zugang zu allen News auf «züriost» und allen Wochenzeitungen als E-Paper

Jetzt abonnieren

Tagespass CHF 2.00

Zugang zu allen News auf «züriost»

Jetzt kaufen

Bereits Abonnent?

Dann schnell einloggen oder registrieren.