×

Wieso die Störche dieses Jahr nicht in den Süden gezogen sind

Die milden Temperaturen im Winter bringen längerfristig Abläufe in den regionalen Ökosystemen durcheinander. Arten könnten noch viel plötzlicher aussterben als damals die Dinosaurier.

Laura
Hertel
Klimawandel um den Pfäffikersee
Die Störche nahe des Naturzentrums Pfäffikersee sind wegen des milden Winters immer noch da.
Symbolfoto: Christian Merz

Die dicke Winterjacke hätte man in der vergangenen Woche zuhause lassen können. Sonnenstrahlen und milde Temperaturen sorgen für Frühlingsgefühle – und das mitten im Januar. Der Winter scheint aus dem Jahreszyklus verdrängt. Schnee gibt es nur sporadisch,  und der schmilzt sofort wieder weg. Stattdessen wurden bereits wieder Bienen gesichtet und die ersten Pollen fliegen durch die Luft, wie das Allergiezentrum Schweiz mitteilt.

image-abo

Jetzt weiterlesen?

Guter Journalismus ist nicht kostenlos!

Unaufgeregte und sachliche Informationsvermittlung sind nicht nur während der aktuellen Situation gefragt – jetzt aber umso mehr. Die Zürcher Oberland Medien AG verfolgt diese Prämisse mit sämtlichen Printprodukten und ihrem Onlineportal Züriost.

Entscheiden Sie sich jetzt für einen Online-Tagespass à 2 Franken. Weitere Abo-Angebote unter zueriost.ch/abo


Noch kein Abonnent?

Entscheiden Sie sich jetzt für eines unserer Abo-Angebote oder lösen Sie einen Tagespass à 2 Franken.

Digital Abo CHF 10.00/Mt.

Täglichen Zugang zu allen News auf «züriost» und allen Wochenzeitungen als E-Paper

Jetzt abonnieren

Tagespass CHF 2.00

Zugang zu allen News auf «züriost»

Jetzt kaufen

Bereits Abonnent?

Dann schnell einloggen oder registrieren.