×

Eine Frauenrechtlerin und Entwicklungshelferin gab in Neubrunn Schule

Anfang des 20. Jahrhunderts unterrichtete Regina Kägi-Fuchsmann als junge Lehrerin für kurze Zeit im Primarschulhaus Neubrunn. Danach ging sie in die Politik, kämpfte für die Rechte der Frau und engagierte sich in der Entwicklungshilfe.

Redaktion
Züriost
Sprungbrett für einen aussergewöhnlichen Lebensweg
Das Schulhaus Neubrunn: der ältere Teil befindet sich auf der linken Seite, rechts ist neu der Kindergarten.
Renate Gutknecht

Nach ihrem Debut als Lehrerin im Neubrunnertal machte Regina Kägi-Fuchsmann (1889 – 1972) eine bemerkenswerte Karriere. Nur zwei Jahre (1911 – 1913) als Primarlehrerin tätig, studierte sie dann für das Sekundarlehramt an der Universität Zürich.

image-abo

Jetzt weiterlesen?

Guter Journalismus ist nicht kostenlos!

Unaufgeregte und sachliche Informationsvermittlung sind nicht nur während der aktuellen Situation gefragt – jetzt aber umso mehr. Die Zürcher Oberland Medien AG verfolgt diese Prämisse mit sämtlichen Printprodukten und ihrem Onlineportal Züriost.

Entscheiden Sie sich jetzt für einen Online-Tagespass à 2 Franken. Weitere Abo-Angebote unter zueriost.ch/abo


Noch kein Abonnent?

Entscheiden Sie sich jetzt für eines unserer Abo-Angebote oder lösen Sie einen Tagespass à 2 Franken.

Digital Abo CHF 10.00/Mt.

Täglichen Zugang zu allen News auf «züriost» und allen Wochenzeitungen als E-Paper

Jetzt abonnieren

Tagespass CHF 2.00

Zugang zu allen News auf «züriost»

Jetzt kaufen

Bereits Abonnent?

Dann schnell einloggen oder registrieren.