nach oben

Anzeige

abo

Herr und Frau Meili können den Hofladen nicht immer betreuen. Christian Merz

Ustermer Hofladen rüstet auf Automaten um

Immer wieder werden im Hofladen von Urs Meili Waren gestohlen. Das geht ins Geld. So sehr, dass sich der Bauer nun gezwungen sieht, einen Automaten zu installieren.

Herr und Frau Meili können den Hofladen nicht immer betreuen. Christian Merz

Veröffentlicht am: 03.12.2019 – 10.47 Uhr

Ein Hofladen wie der von Bauer Urs Meili an der Gschwaderstrasse beruht auf Vertrauen. Nicht immer ist eine Person vom Hof vor Ort. Dann muss der Kunde den entsprechenden Betrag einfach in ein Kässeli legen. Nur leider wird dieses Prinzip von den Kunden missbraucht. Es werde immer mehr gestohlen, sagt Meili.

Besonders arg sei es nach den Sommerferien und im Januar, wenn die Leute mehr auf ihr Budget achten als sonst. Wenn Kleinigkeiten wie ein Ei oder eine Kartoffel geklaut werden, sei das zwar ärgerlich, aber verschmerzbar, sagt Meili. «Aber so ein Käse, der geht richtig ins Geld.»

Abo

Möchten Sie weiterlesen?

Liebe Leserin, lieber Leser
Nichts ist gratis im Leben, auch nicht Qualitätsjournalismus aus der Region. Wir liefern Ihnen Tag für Tag relevante Informationen aus Ihrer Region, wir wollen Ihnen die vielen Facetten des Alltagslebens zeigen und wir versuchen, Zusammenhänge und gesellschaftliche Probleme zu beleuchten. Sie können unsere Arbeit unterstützen mit einem Kauf unserer Abos. Vielen Dank!
Ihr Michael Kaspar, Chefredaktor
Sie sind bereits Abonnent? Dann melden Sie sich hier an.

Digital-Abo

Mit dem Digital-Abo profitieren Sie von vielen Vorteilen und können die Inhalte auf zueriost.ch uneingeschränkt nutzen.

Aboshop zum Angebot
Sind Sie bereits angemeldet und sehen trotzdem nicht den gesamten Artikel? Dann lösen Sie hier ein aktuelles Abo.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unseren alten Redaktionssystemen auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: servicedesk@zol.ch

Anzeige

Anzeige