×

Jucker-Brüder ziehen sich aus Tagesgeschäft zurück

Per Februar 2020

Jucker-Brüder ziehen sich aus Tagesgeschäft zurück

Beat und Martin Jucker werden sich per Februar des nächsten Jahres aus dem Tagesgeschäft der Jucker Farm AG zurückziehen. Auch die Organisation des restlichen Unternehmens wird gestrafft.

Redaktion
Züriost
Dienstag, 03. Dezember 2019, 14:00 Uhr Per Februar 2020
Ab Februar wollen sich Martin und Beat Jucker aus dem Tagesgeschäft der Jucker Farm zurückziehen.
Foto: PD

Vor 20 Jahren haben Beat und Martin Jucker den Juckerhof von ihrem Vater Ueli übernommen, heute kündigen sie an, dass sie sich im nächsten Jahr aus dem Tagesgeschäft zurückziehen. Beat Jucker ist zurzeit CEO, sein Bruder Verwaltungsratspräsident und beteiligt an diversen Projekten.

Ab nächstem Februar wird das alles ein wenig anders aussehen. Die beiden Brüder übergeben ihre operativen Aufgaben, sitzen danach im Verwaltungsrat der Jucker Farm AG und widmen sich der strategischen Weiterentwicklung des Geschäfts. 

Organisation gestrafft

Die operative Führung werde man an den «Chuchitisch» übergeben, so der Begriff für die Geschäftsleitung auf den Jucker Höfen. Vertreten seien alle wichtigen Bereiche des Betriebs. Mit Peter Zihlmann habe man aber jemanden, der als Hofkoordinator dafür sorgt, dass die Diskussionen nicht ausarten.

Er werde die Sitzungen leiten, sei aber nicht Chef. Auch die Organisation des restlichen Unternehmens werde gestrafft, heisst es in einer Mitteilung der Jucker Farm.

 

Kommentar schreiben

Kommentar senden