×

«Moskau hat einen roten Platz und Egg hat einen toten Platz»

«Moskau hat einen roten Platz und Egg hat einen toten Platz»

An der Egger Gemeindeversammlung vom 25. November ging die Kreditabrechnung der Gestaltung des neuen Chilbiplatzes sowie der darunterliegenden Tiefgarage über die Bühne. Zwar wurden beide von einer Mehrheit der Anwesenden genehmigt. Einige Reaktionen der Stimmberechtigten zeigten jedoch: Zufrieden ist man mit dem Chilbiplatz ganz und gar nicht. Auch Werner Senn, der seit bald 40 Jahren in Egg wohnt, ist enttäuscht.

Grosse Pläne für die Bevölkerung