×

«Die Nachfrage ist auf der S26-Linie nicht so gross»

«Die Nachfrage ist auf der S26-Linie nicht so gross»

Ab dem 15. Dezember verkehrt die S26 auch zwischen Bauma und Rüti im Halbstundentakt. Christian Vogt, Verkehrsplaner beim Zürcher Verkehrsverbund, schaut sich die Änderungen genauer an und erzählt welche Grossprojekte im Zürcher Oberland in den nächsten Jahren anstehen.

Fabia
Bernet
ZVV-Planer über Halbstundentakt
Ab Mitte Dezember fährt die S26 alle 30 Minuten.
Foto: Rolf Hug

Bald verkehrt die S26 auch zwischen Bauma und Rüti jede halbe Stunde. Wer profitiert am meisten davon?
Christian Vogt: Vom Halbstundentakt auf der S26 profitiert das ganze Tösstal. Grosse Vorteile haben natürlich jene Fahrgäste im Abschnitt zwischen Bauma und Rüti, die hatten bislang nur einen Stundentakt.

image-abo

Jetzt weiterlesen?

Guter Journalismus ist nicht kostenlos!

Unaufgeregte und sachliche Informationsvermittlung sind nicht nur während der aktuellen Situation gefragt – jetzt aber umso mehr. Die Zürcher Oberland Medien AG verfolgt diese Prämisse mit sämtlichen Printprodukten und ihrem Onlineportal Züriost.

Entscheiden Sie sich jetzt für einen Online-Tagespass à 2 Franken. Weitere Abo-Angebote unter zueriost.ch/abo


Noch kein Abonnent?

Entscheiden Sie sich jetzt für eines unserer Abo-Angebote oder lösen Sie einen Tagespass à 2 Franken.

Digital Abo CHF 10.00/Mt.

Täglichen Zugang zu allen News auf «züriost» und allen Wochenzeitungen als E-Paper

Jetzt abonnieren

Tagespass CHF 2.00

Zugang zu allen News auf «züriost»

Jetzt kaufen

Bereits Abonnent?

Dann schnell einloggen oder registrieren.