×

Das «Exil» ist für Böndler-Bewohner bald zu Ende

Alters- und Pflegeheim kehrt nach Bauma zurück

Das «Exil» ist für Böndler-Bewohner bald zu Ende

Das Alters- und Pflegeheim Böndler zieht Anfang Dezember von Pfäffikon (ZH) wieder nach Bauma zurück. 20 Tösstaler Zivilschützer werden beim Umzug helfen.

Redaktion
Züriost
Mittwoch, 20. November 2019, 10:59 Uhr Alters- und Pflegeheim kehrt nach Bauma zurück
Nach 14 Monaten ist der Umbau des Böndlers fast abgeschlossen.
PD

Anfang Oktober 2018 sind 28 Bewohnerinnen und Bewohner des Alters- und Pflegeheims Böndler von Bauma in einen Provisoriumsbetrieb im «GerAtrium» in Pfäffikon (ZH) gezogen.

«Es stehen sehr strenge Tage vor uns. Ich freue mich aber, dass wir schon bald wieder alle zurück im Böndler sind und dort gemeinsam Weihnachten feiern können.»
Bruno Kleeb, Heimleiter

Inzwischen wurde in Bauma das Haus Birke im Rahmen des Projekts Böndler 2020 renoviert und ein Tagestreff für maximal acht Personen eingerichtet. Dies geht aus einer Medienmitteilung des Alters- und Pflegeheims hervor. Die Bauarbeiten seien fast abgeschlossen, heisst es weiter, so dass der Gebäudeteil bald wieder bezogen werden könne.

Es stehen strenge Tage bevor

Vom 9. bis zum 13. Dezember findet nun laut Mitteilung der Umzug zurück nach Bauma statt. Dieser wird erneut von einem Zügelplaner begleitet. Rund 20 Mitglieder der Zivilschutzorganisation Tösstal sind  neben der Umzugsfirma an der Rückführung beteiligt. Die letzten Vorbereitungen für den Umzug und das Erstellen der künftigen Betriebsabläufe laufen auf Hochtouren, sagt Heimleiter Bruno Kleeb in der Mitteilung und lässt sich wie folgt zitieren: «Es stehen sehr strenge Tage vor uns. Ich freue mich aber, dass wir schon bald wieder alle zurück im Böndler sind und dort gemeinsam Weihnachten feiern können.»

Nach einer Bauzeit von 14 Monaten werden wieder alle Bewohnerinnen und Bewohner sowie die Mitarbeitenden an einem Standort zusammen sein. Das Heim verfügt nach der Renovation weiterhin über 45 Betten. Die Einzelzimmer und das einzige Doppelzimmer haben alle eine direkt vom Zimmer zugängliche Nasszelle mit Toilette und Lavabo. Bei rund dreiviertel der Zimmer ist auch eine Dusche vorhanden.

Tagestreff nimmt Anfang März Betrieb auf

Der neu eingerichtete Tagestreff soll am 1. März 2020 seinen Betrieb aufnehmen. Dieser soll pflegende Angehörige entlasten und bietet den Bewohnerinnen und Bewohnern des Böndler ein erweitertes Betreuungsangebot. Zu Beginn soll der Tagestreff jeweils am Dienstag und Donnerstag geöffnet sein. Im Laufe des Jahres sollen laufend weitere Tage hinzukommen. Ziel sei, dass der Treff von Montag bis Freitag zur Verfügung stehe.

«Es ist erfreulich, dass aus heutiger Sicht dieses anspruchsvolle Projekt innerhalb des bewilligten Kredites abgerechnet werden kann»
Heidi Weiss, Gemeinderätin, Präsidentin Baukommission

Weil der Zeitplan bis zum Umzug eng sei, werde es vor dem Bezug des renovierten hauses Birke keine Eröffnungsfeier geben, heisst es in der Mitteilung weiter. Das renovierte Gebäude und der Tagestreff können aber am Samstag 2. Mai 2020 im Rahmen eines Tages der offenen Türe besichtigt werden. «Es ist erfreulich, dass aus heutiger Sicht dieses anspruchsvolle Projekt innerhalb des bewilligten Kredites abgerechnet werden kann», wird die Präsidentin der Baukommission, Gemeinderätin Heidi Weiss, zum Schluss der Mitteilung zitiert.

Kommentar schreiben

Kommentar senden