×

Vom Einatmen und Ausatmen

Standpunkt-Autor Christoph Pohl verabschiedet sich von seinen Leserinnen und Lesern. In seiner letzten Kolumne macht er sich Gedanken darüber, was zurzeit gerade aktuell ist und was vollkommen anders sein könnte.

Redaktion
Züriost
Standpunkt

Die begnadete Journalistin Iren Meier liest in einem wunderbaren Buch über unübersetzbare Wörter aus der ganzen Welt. Das finnische Substantiv Poronkusema meint die Entfernung, die ein Rentier bequem zurücklegen kann, bevor es eine Pause braucht. Oder Nunchi. Koreanisch. Die feine, oft unbeachtete Kunst, zuzuhören und die Stimmung des Gegenübers einschätzen zu können. Barbara Thalheim war in der DDR eine der bekanntesten Liedermacherinnen und singt im «Spasspartout» von Radio SRF, wie sie die Welt einatmet und als Lied wieder ausatmet.

image-abo

Jetzt weiterlesen?

Guter Journalismus ist nicht kostenlos!

Unaufgeregte und sachliche Informationsvermittlung sind nicht nur während der aktuellen Situation gefragt – jetzt aber umso mehr. Die Zürcher Oberland Medien AG verfolgt diese Prämisse mit sämtlichen Printprodukten und ihrem Onlineportal Züriost.

Entscheiden Sie sich jetzt für einen Online-Tagespass à 2 Franken. Weitere Abo-Angebote unter zueriost.ch/abo


Noch kein Abonnent?

Entscheiden Sie sich jetzt für eines unserer Abo-Angebote oder lösen Sie einen Tagespass à 2 Franken.

Digital Abo CHF 10.00/Mt.

Täglichen Zugang zu allen News auf «züriost» und allen Wochenzeitungen als E-Paper

Jetzt abonnieren

Tagespass CHF 2.00

Zugang zu allen News auf «züriost»

Jetzt kaufen

Bereits Abonnent?

Dann schnell einloggen oder registrieren.