×

Aussage zum Islamischen Staat irritiert Sekundarschüler

Aussage zum Islamischen Staat irritiert Sekundarschüler

Eine Referentin soll sich an  der Sekundarschule nicht klar vom Islamischen Staat distanziert haben. Der Schulpräsident relativiert.

Marco
Huber
Schule Grafstal
An der Schule Grafstal sorgt eine Aussage einer Referentin zum IS für Gesprächsstoff.
Archivfoto: Seraina Boner

Es sind deutliche Worte, die Severin Staubli in seinem Tweet findet. Der Lindauer, der in der Jungen SVP politisiert, vermutet, dass kürzlich eine IS-Sympathisantin an der Sekundarschule Grafstal zugegen war. Die Frau sei von der Schule für ein Referat im Rahmen des Fachs «Religion und Ethik» eingeladen worden, um den Schülerinnen und Schülern die islamische Religion zu erläutern.

image-abo

Jetzt weiterlesen?

Guter Journalismus ist nicht kostenlos!

Unaufgeregte und sachliche Informationsvermittlung sind nicht nur während der aktuellen Situation gefragt – jetzt aber umso mehr. Die Zürcher Oberland Medien AG verfolgt diese Prämisse mit sämtlichen Printprodukten und ihrem Onlineportal Züriost.

Entscheiden Sie sich jetzt für einen Online-Tagespass à 2 Franken. Weitere Abo-Angebote unter zueriost.ch/abo


Noch kein Abonnent?

Entscheiden Sie sich jetzt für eines unserer Abo-Angebote oder lösen Sie einen Tagespass à 2 Franken.

Digital Abo CHF 10.00/Mt.

Täglichen Zugang zu allen News auf «züriost» und allen Wochenzeitungen als E-Paper

Jetzt abonnieren

Tagespass CHF 2.00

Zugang zu allen News auf «züriost»

Jetzt kaufen

Bereits Abonnent?

Dann schnell einloggen oder registrieren.