×

«Man sollte nie Kunst im Hinblick auf eine Auszeichnung machen»

«Man sollte nie Kunst im Hinblick auf eine Auszeichnung machen»

Der Kunstpreis von Uster geht dieses Jahr an das Künstleratelier Akku. Martin Reukauf, Präsident von Akku, sagt im Interview, wie man das Zeughausareal nutzen will und was der Verein mit dem Preisgeld vorhat.

Deborah
von Wartburg
Akku gewinnt Ustermer Kunstpreis
Der Verein Künstleratelier Akku hat den Kunstpreis der Stadt Uster bekommen.
Deborah von Wartburg

Martin Reukauf, das Akku-Künstleratelier hat den Stadtpreis im Bereich Kultur gewonnen. Haben Sie auf diese Ehrung gewartet?

Martin Reukauf: Ich muss ehrlich sagen, dass der Preis nicht sehr überraschend für mich kommt. Wir engagieren uns ja schon seit 25 Jahren in Uster. Man sollte aber nie Kunst machen im Hinblick auf eine Auszeichnung oder eine Ehrung.

image-abo

Jetzt weiterlesen?

Guter Journalismus ist nicht kostenlos!

Unaufgeregte und sachliche Informationsvermittlung sind nicht nur während der aktuellen Situation gefragt – jetzt aber umso mehr. Die Zürcher Oberland Medien AG verfolgt diese Prämisse mit sämtlichen Printprodukten und ihrem Onlineportal Züriost.

Entscheiden Sie sich jetzt für einen Online-Tagespass à 2 Franken. Weitere Abo-Angebote unter zueriost.ch/abo


Noch kein Abonnent?

Entscheiden Sie sich jetzt für eines unserer Abo-Angebote oder lösen Sie einen Tagespass à 2 Franken.

Digital Abo CHF 10.00/Mt.

Täglichen Zugang zu allen News auf «züriost» und allen Wochenzeitungen als E-Paper

Jetzt abonnieren

Tagespass CHF 2.00

Zugang zu allen News auf «züriost»

Jetzt kaufen

Bereits Abonnent?

Dann schnell einloggen oder registrieren.