×

Ein Wurm, ein Atelier und ein Schwimmer

Ustermer Stadtpreise

Ein Wurm, ein Atelier und ein Schwimmer

Die Stadt Uster vergibt ihre Stadtpreise. Sie gehen an das Akku-Künstleratelier, den Schwimmer Antonio Djakovic und den Abenteurspielplatz Holzwurm.

Redaktion
Züriost
Dienstag, 05. November 2019, 18:11 Uhr Ustermer Stadtpreise

Der Ustermer Stadtrat vergibt auch dieses Jahr seine Stadtpreise. Den Kunstpreis erhält das Akku-Künstleratelier, den Sportpreis der Schwimmer Antonio Djakovic, den Engagementpreis der Abenteuerspielplatz Holzwurm. Die Preise sind mit je 10'000 Franken dotiert.

Zum ausgezeichneten Künstleratelier Uster heisst es in einer Mitteilung der Stadt Uster: «Der Verein engagiert sich seit über zwanzig Jahren auf ehrenamtlicher Basis für die visuelle Kunst in Uster.»

Dank seiner Ausstellungsplattform «Kunstkiste» könnten Künstler ihre Werke im öffentlichen Raum zeigen. Dies führe zu «inspirierenden Begegnungen» zwischen der Kunst und der Bevölkerung. In der Kunstkiste würden pro Jahr vier bis sechs Ausstellungen realisiert, der Container an unterschiedlichen Plätzen in der Stadt Uster aufgestellt.

«Djakovic gilt als neuer Hoffnungsträger im Schweizer Schwimmsport.»

Stadt Uster

Über Djakovic schreibt die Stadt: «Der Sportpreisträger gilt als neuer Hoffnungsträger im Schweizer Schwimmsport.» Der Ustermer habe an den diesjährigen Junioren-Europameisterschaften in Kazan in der Disziplin 400-Meter-Freistil den Junioren-EM-Titel geholt und mit seiner Schwimmzeit einen neuen Schweizerrekord realisiert. Das nächste grosse Ziel von Djakovic seien die Olympischen Spiele in Tokyo 2020.

«Über Stadtgrenzen hinaus anerkannt»

Träger des Engagementpreises 2019 ist der Verein Abenteuerspielplatz Holzwurm. «Der Verein ist weit über die Ustermer Stadtgrenze als Pionier für Kinderkultur anerkannt», schreibt die Stadt. Seit Jahrzehnten biete er Kindern und Jugendlichen eine sinnvolle, kreative Freizeitbeschäftigung.

Die Preise werden am Donnerstag,  23. Januar 2020, im Rahmen einer Veranstaltung im Stadthofsaal Uster übergeben. Regula Späni moderiert den Abend, musikalisch begleitet wird er vom Quartett «The Royal Rythms», das Chris Conz-Trio zusammen mit Moritz Schlanke.

Die Teilnehmerzahl an der Preisverleihung ist beschränkt. Interessenten müssen sich bis am 17. Januar 2020 über www.uster.ch/stadtpreise anmelden.

Kommentar schreiben

Kommentar senden