×

Schwungvoller Wochenstart mit Matt Stämpfli

Chesselhuus Pfäffikon

Schwungvoller Wochenstart mit Matt Stämpfli

Der Schweizer Bandleader Matt Stämpfli kommt am Montag, 4. November, mit seiner Big Band ins Pfäffiker Chesselhuus – ein Abend unter dem Motto «Swingdingeling».

Promotion
Montag, 28. Oktober 2019, 10:25 Uhr Chesselhuus Pfäffikon

«Swingdingelin» mit der Matt Stämpfli Big Band feat. Kent Stetler & Flavia Capello findet am Montag, 4. November, um 20 Uhr im Chesselhuus Pfäffikon statt.

Matt Stämpfli nennt die Big Band, mit der er durch die Schweiz tourt, liebevoll «meine Familie». Musikalisch widmet sich die Band mit Funk, Soul, Blues, Rock-Shuffle und verwandten Musikstilen den «Lieblingen» des Bandleaders. Mal wird aus voller Lunge gespielt, mal werden die Instrumente ganz sanft gestreichelt. Das abwechslungsreiche Repertoire der Big Band umfasst Stücke aus der Feder von Gordon Goodwin, Pat Metheny und Gil Evans oder Interpretationen von Michael Bublé, Amy Winehouse und Tony Bennett – Langeweile sollte also keine aufkommen.

Gesangliche Unterstützung

Unterstützt wird die Matt Stämpfli Big Band gesanglich von Kent Stetler und Flavia Capello. Der kanadische Pop-, Swing- und Jazzsänger Kent Stetler stammt aus Toronto und sang schon als Zehnjähriger an der Seite seines Vaters im Kirchenchor. Unmittelbar nach dem Schulabschluss tourte er mit der Showgruppe Up with People um den Globus und kam so erstmals in die Schweiz – genauer gesagt nach Bern, wo er seit über 20 Jahren zu Hause ist.

Pepe Lienhard engagierte ihn von der Swiss Jazz School weg als Leadsänger für seine Big Band, wodurch er Bekanntschaft mit Udo Jürgens machte. Es folgten Duette und Tourneen mit dem 2014 verstorbenen internationalen Star. Weitere Meilensteine in Stetlers Karriere waren Auftritte in deutschen TV-Shows sowie seine zwei Soloalben. Immer wieder schweift Stetler aber auch gerne mal ab und beweist seine Vielseitigkeit, indem er Jazz-Standards zum Besten gibt. Mit Songs von Frank Sinatra, Bing Crosby, Nat King Cole oder Louis Armstrong lässt er unter anderem die Swing-Ära wieder aufleben.

Leidenschaftliche Sängerin

Auch in Flavia Capellos Leben spielte die Musik bereits in frühen Jahren eine grosse Rolle. Ob Soul, Pop, Klassik, Funk oder gar Metal – Capello ist in vielen Genres zu  Hause. Zu ihren Karriere-Highlights gehört unter anderem ein Auftritt an der Jubiläumsausgabe des Montreux Jazz Festivals 2016. Um den eigenen Horizont zu erweitern, studiert Flavia Capello derzeit Songwriting in London.

Für «Swingdingeling» kommt Capello, die jeden Moment auf der Bühne mit Leidenschaft lebt, nun nach Pfäffikon. «Konzerte sind meine freiesten Momente im Leben. Es gibt kein Vorher und kein Nachher. Es gibt nur das Jetzt», sagt die facettenreiche Sängerin