×

Vergessen, zu vergessen

Vergessen, zu vergessen

Was früher «in Stein gemeisselt» hiess, ist heute gleichbedeutend mit «auf Facebook oder Instagram gepostet». Oder doch nicht? Unser Autor Guy A. Lang kommt zum überraschenden Schluss, dass man früher gegen das Vergessen kämpfte, während heute eher das Recht auf Vergessen geschützt werden muss.

Redaktion
Züriost
Salzstreuer

«Ich hab Dich zu vergessen vergessen» – dass diese Chanson-Zitat von Georg Kreisler aus dem Jahr 1961 nach fast sechzig Jahren richtig brisant ist, verdanken wir den Social Media. Denn was einmal gepostet wurde, bleibt ewig, wird nie vergessen, löschen gilt nicht.

image-abo

Jetzt weiterlesen?

Guter Journalismus ist nicht kostenlos!

Unaufgeregte und sachliche Informationsvermittlung sind nicht nur während der aktuellen Situation gefragt – jetzt aber umso mehr. Die Zürcher Oberland Medien AG verfolgt diese Prämisse mit sämtlichen Printprodukten und ihrem Onlineportal Züriost.

Entscheiden Sie sich jetzt für einen Online-Tagespass à 2 Franken. Weitere Abo-Angebote unter zueriost.ch/abo


Noch kein Abonnent?

Entscheiden Sie sich jetzt für eines unserer Abo-Angebote oder lösen Sie einen Tagespass à 2 Franken.

Digital Abo CHF 10.00/Mt.

Täglichen Zugang zu allen News auf «züriost» und allen Wochenzeitungen als E-Paper

Jetzt abonnieren

Tagespass CHF 2.00

Zugang zu allen News auf «züriost»

Jetzt kaufen

Bereits Abonnent?

Dann schnell einloggen oder registrieren.