×

Ex-Mister-Schweiz Renzo Blumenthal eröffnet Ausstellung

Züri Oberland Mäss 2019

Ex-Mister-Schweiz Renzo Blumenthal eröffnet Ausstellung

In Wetzikon ist die diesjährige Ausgabe der Züri Oberland Mäss gestartet. 250 Aussteller präsentieren ein reichhaltiges Produktesortiment. Der Botschafter der Gastregion Surselva liess es sich nicht nehmen, ein paar Worte zum Beginn zu sagen.

Redaktion
Züriost
Mittwoch, 28. August 2019, 20:18 Uhr Züri Oberland Mäss 2019
Die ZOM wurde im Beisein von Ex-Mister-Schweiz Renzo Blumenthal eröffnet.
Marcel Vollenweider

Was macht Ex-Mister-Schweiz Renzo Blumenthal an der Züri Oberland Mäss (ZOM) in Wetzikon? Die Story dahinter lüftete ZOM-Geschäftsführer Andreas Künzli beim offiziellen Eröffnungsakt. Blumenthal, der einst zum Mister Schweiz gekürte Landwirt aus dem Bündnerland, ist heuer Botschafter der ZOM-Gastregion Surselva.

Künzli liess die Gäste wissen, dass sich der umtriebige Landwirt und Unternehmer vor der Messe kreativ gezeigt und einen Videoclip produziert sowie ins Internet gestellt habe, um die ZOM auch vom Bündnerland aus zu bewerben. Der ZOM-Geschäftsführer betonte in seiner Eröffnungsrede, dass die Zeit für Messen gerade in ländlich geprägten Gegenden noch nicht abgelaufen sei.

Budget beträgt rund eine Million Franken

Für die diesjährige Ausgabe gaben die Veranstalter rund eine Millionen Franken aus. Damit konnte man 250 Aussteller auf die Messe locken, die noch bis zum 1. September ihre Produkte vorstellen werden. Während die ersten Besucherinnen und Besucher bereits am Nachmittag über das Messegelände schlenderten, wurde es zur offiziellen Eröffnung richtig voll. Nach der kurzen Ansprache von Geschäftsführer Andreas Künzli und Renzo Blumenthal bewunderten die Anwesenden weiter die vielen ausgestellten Produkte. 

Zu einer etwas kuriosen Szene kam es am Rande der Messeeröffnung: Die Wetziker Alt Gemeinderätin Paula Lauber meinte beim Begrüssungsapero einen alten Bekannten zu begrüssen, den ehemaligen Regio-Geschäftsführer Andy Wittausch. Ihr Gegenüber reagierte leicht irritiert. Auch wenn  aus neutraler Sicht  eine gewisse Ähnlichkeit nicht abzusprechen ist, so konnte der Angesprochene mit diesem Namen nicht viel anfangen.

Kein Wunder, handelte es sich beim Verwechslungsopfer doch um den wohl schönsten Bauern der Schweiz, den ehemaligen Mister Schweiz Renzo Blumenthal. Er war als Vertreter der Gastregion Surselva im Zürcher Oberland.

Zur Entschuldigung von Paula Lauber sei noch angefügt, dass die beiden Herren eine Gemeinsamkeit haben: Vella; der Wohnort des einen, Ferienort des anderen. Renzo hatte jedenfalls ein Nachsehen mit der Wetzikerin. Damit sie sich künftig an ihn erinnert, klebte er ihr sein Namensschild auf die Brust.

EX-Mister Schweiz Renzo Blumenthal mit Alt-Gemeinderätin Paula Lauber. Sie hielt ihn für einen alten Bekannten.

Kommentar schreiben

Kommentar senden