×

Ein Dübendorfer im Slum von Nairobi

Ein Dübendorfer im Slum von Nairobi

Alex Weigel bestellt sich ein Hahnenwasser. Die Bedienung schaut ihn erstaunt an. «Wenn ich schon mal in der Schweiz bin, dann muss ich ausnützen, dass ich hier einfach Wasser aus dem Hahnen trinken kann», erklärt der 51-Jährige. Dort, wo Alex Weigel zu Hause ist, in einem Slum im kenianischen Nairobi, ist sauberes fliessendes Wasser Mangelware.

image-abo

Jetzt weiterlesen?

Noch kein Abonnent?

Dann eine unserer Varianten lösen.

Digital Abo CHF 10.00/Mt.

Täglichen Zugang zu allen News auf «züriost» und allen Wochenzeitungen als E-Paper

Jetzt abonnieren

Tagespass CHF 2.00

Zugang zu allen News auf «züriost»

Jetzt kaufen

Bereits Abonnent?

Dann schnell einloggen oder registrieren.