×

Werner Mohr ist erneut Europameister

Erfolg für Turbenthaler Motocrosser

Werner Mohr ist erneut Europameister

Werner Mohr aus Turbenthal holte sich zum zweiten Mal EM-Gold. Letztes Jahr musste er aufgrund einer Reglementsänderung in einer jüngeren Kategorie starten - und verpasste den Titel.

Redaktion
Züriost
Donnerstag, 22. August 2019, 14:27 Uhr Erfolg für Turbenthaler Motocrosser
Der Turbenthaler Werner Mohr holte sich bei den Motocross-Veteranen bereits den zweiten EM-Titel.
PD

Vor zwei Jahren konnte sich der Turbenthaler Werner Mohr als Europameister im Veteranen-Motocross der Kategorie über 70 feiern lassen. Zwei Jahre später steht er wieder zuoberst auf dem Meisterschaftspodest. Ein Rennen musste abgesagt werden, dafür wurden an den Wettbewerben in Frankreich und Tschechien je drei Läufe ausgetragen. Diese wurden allesamt eine Beute von Mohr. Eindrücklicher kann man einen Titel kaum gewinnen.

Mindestalter angehoben

Noch immer hadert der 72-Jährige etwas damit, dass ihm letztes Jahr der Titel «gestohlen» wurde. Die ausführende Organisation hatte das Reglement angepasst und das Mindestalter für die älteste Kategorie von 70 auf 72 angehoben. Das bedeutete, dass der Titelverteidiger bei den Jüngeren starten musste (66+). Diese Meisterschaft schloss er auf dem 5. Platz ab.

«Wenn es nächstes Jahr gesundheitlich passt, bin ich wieder dabei.»
Werner Mohr

Nun war er bei den 72+ startberechtigt und holte sich prompt den Titel zurück. «Wenn es nächstes Jahr gesundheitlich passt, bin ich wieder dabei», blickt Werner Mohr in die Zukunft. Ein paar Jahre Zeit bleiben ihm noch. Diese Saison waren immerhin drei Fahrer dabei, die bereits 80 Jahre alt sind. Scheinbar erhält nicht nur Musik jung, sondern auch Motorsport. (Albert Büchi)
 

Zwei Tagessiege
Franco Betschart (Wetzikon, Swiss MX2) und Sandra Keller (Schlatt, Swiss Women Cup) konnten am Motocross in Linden (BE) die grössten Pokale abholen. Der Fischenthaler Noryn Polsini klassierte sich bei den Mini 85 im 5. Rang.
Am Supermoto in Frauenfeld waren zwei Mitglieder des Moto-Club Wila am Start. Patrick Schuppisser (Oberschneit) wurde Achter der Kategorie Challenge. In der Meisterschaft liegt er derzeit auf dem 6. Zwischenrang. Rolf Bertschinger (Turbenthal) beendete die drei Läufe der Senioren auf dem 20. Platz.
Grosser Abwesender war Kevin Tschümperlin. Der Hadliker trat eine Woche zuvor in Hintergoldingen mit seiner Partnerin Lisa vor den Traualtar und geniesst nun seine Flitterwochen.

Kommentar schreiben

Kommentar senden