×

Endlich kommt die Bumann-Sendung aus dem Rusticana

Aathal zum zweiten

Endlich kommt die Bumann-Sendung aus dem Rusticana

Anfangs Mai stattete Restauranttester Daniel Bumann dem Restaurant Rusticana in Aathal zum zweiten Mal einen Besuch ab. Was dabei herauskam, kommt fünf Monate später im Fernsehen.

Redaktion
Züriost
Mittwoch, 21. August 2019, 09:55 Uhr Aathal zum zweiten

Firat Özuc und seine Frau Songül dachten sich nichts Böses, als sie das Restaurant Rusticana in Aathal von ihrem Vorgänger übernahmen. Hübsches altes Gebäude, prominente Lage an der best befahrenen Strasse des Kantons. Eigentlich konnte da nicht viel schief gehen.

Doch die beiden hatten den schlechten Ruf, verursacht durch Vorgänger Jürg Kammermann und dessen Auftritt in Daniel Bumanns Restaurantsendung, nicht auf der Rechnung. Die beiden hätten «unermüdlich den Kontakt zu Daniel Bumann gesucht und ihn um einen erneuten Besuch gebeten», schreibt Bumanns Sender 3+ in einer Medienmittielung.

Vorgänger hätte davon nur geträumt

Und schliesslich kam Bumann (wir berichteten). Eigentlich mache er das nicht, sagte er beim Besuch anfangs Mai gegenüber diesem Medium. Doch der Fall «Rusticana» sei ein spezieller. Als er dann kam, war er überrascht. «Der Vorgänger hätte von den zahlreichen Gästen, die jetzt im Lokal waren, nur geträumt», schreibt 3+.

Während der Dreharbeiten stellte Bumann dennoch Schwachstellen fest. Ein Hauptkritikpunkt: Die neuen Pächter änderten nach der Übernahme den Restaurantnamen zu «Nuova Rusticana», wollten den aber gleich wieder ändern - zu «Antica Osteria». Bumann findet das keine schlaue Idee. Nicht nur ist so ein Namenswechsel teuer, er verwirrt die Gäste auch - und lässt sie glauben, es gebe schon wieder einen neuen Pächter.

Namenswechsel oder nicht?

Nun kündigt 3+ endlich die Ausstrehlung der neuen Staffel mit der zweiten «Rusticana»-Folge an. Es ist bereits die 13., sie startet am 9. September, umfasst vier Folgen, die jeweils montags ausgestrahlt werden - und jene im Aatal wird die letzte sein. Demnach wird sie am 30. September über den Bildschirm flimmern.

In ihrer Medienmitteilung wirft 3+ die Frage auf, ob es tatsächlich zum Namenswechsel kommt. Die Auflösung ist nicht schwierig zu finden: Die «Antica Osteria» in Aathal hat auf Tripadvisor bereits eine Rezension; eine gute. Die Geschichte dahinter wird Bumann in der lange erwarteten Folge erzählen.

Kommentar schreiben

Kommentar senden