×

Regio 144 erhöht seinen Stellenplan

Mehr Rettungsteams nötig

Regio 144 erhöht seinen Stellenplan

Die in Rüti ansässige Regio 144 AG erhöht die Zahl ihrer Rettungsteams. Grund dafür: Es gibt immer mehr Einsätze und immer mehr Einwohner in der Region.

Redaktion
Züriost
Dienstag, 20. August 2019, 10:53 Uhr Mehr Rettungsteams nötig
Regio 144 will künftig mehr Teams im Einsatz haben - insbesondere am Wochenende.
Archiv

Im Falle eines medizinischen Notfalls in 19 Gemeinden der Region Oberland und Linthgebiet greift die Regio 144 AG mit Sitz in Rüti ein. Laut einer Mitteilung der Organisation nimmt die Zahl der Einsätze stetig zu. Mittlerweile seien es rund 6800 pro Jahr. Zudem erwartet sie eine Bevölkerungszunahme in der gesamten Region.

Deshalb ergreift sie nun Massnahmen. So will sie werktags eine Schicht verlängern und somit künftig fünf Rettungswagen von 9 bis 19 Uhr im Dienst haben. Zudem soll am Samstag, Sonntag und an Feiertagen künftig ein viertes, zusätzliches Tag-Team im Zehn-Stunden-Einsatz stehen. Und in den Nächten vom Samstag auf den Sonntag werden drei statt zwei Teams im Einsatz sein.

Stellen bereits besetzt

Die zeitlich breitere Abdeckung soll im Einsatzgebiet die Notfallversorgung insbesondere am Wochenende verbessern, wie die Organisation schreibt. Der Personalbestand werde zu diesem Zweck um 330 Stellenprozent erhöht. Die Stellen seien auch schon besetzt - und dies trotz Personalmangel im Gesundheitswesen. «Erfahrene diplomierte Rettungssanitäterinnen und -sanitäter» stünden künftig im Einsatz.

Die Massnahme soll ab dem 1. Oktober dieses Jahres starten. Die Regio 144 spricht von einer «gezielten Steigerung».

Kommentar schreiben

Kommentar senden