×

Givaudan-Halbjahresgewinn unter den Erwartungen

Produktion auch in Dübendorf und Kemptthal

Givaudan-Halbjahresgewinn unter den Erwartungen

Der Aromen- und Duftstoffhersteller ist im ersten Halbjahr 2019 deutlich gewachsen. Allerdings blieb die Entwicklung des Gewinns hinter den Erwartungen zurück.

Agentur
sda
Donnerstag, 18. Juli 2019, 08:55 Uhr Produktion auch in Dübendorf und Kemptthal

Givaudan, der auch an Produktionsstandorten in Dübendorf und Kemptthal Duft- und Aromastoffe herstellt, ist im ersten Halbjahr 2019 weiter deutlich gewachsen. Nicht zuletzt trugen Akquisitionen dazu bei. Aber auch aus eigener Kraft resultierte ein Plus. Allerdings fielen die Zahlen auf Gewinnebene deutlich unter den Erwartungen aus.

Konkret stieg der Umsatz auf 3,09 Milliarden Franken. Mit dem Umsatzwachstum nicht ganz schritthalten konnte die Entwicklung auf Gewinnebene. Der Betriebsgewinn EBITDA stieg um 9,9 Prozent auf 660 Millionen Franken und die entsprechende Marge sank auf 21,3 Prozent, nach 22,5 Prozent im Vorjahreszeitraum.

380 Millionen Reingewinn

Unter dem Strich resultierte ein um 2,3 Prozent höherer Reingewinn von 380 Millionen Franken. Damit wurden die Erwartungen beim Gewinn verfehlt. Die Analysten waren gemäss einer Umfrage der Nachrichtenagentur AWP von einem höheren EBITDA und einer höheren Marge ausgegangen. Der Reingewinn wurde bei 436 Millionen statt der nun erzielten 380 Millionen gesehen.

Beide Divisionen von Givaudan trugen zum Wachstum bei, wobei die Aromenherstellung noch stärkeren Zuwachs verzeichnete als das Riechstoff-Segment. Aromen kommen in der Nahrungsmittelindustrie zum Einsatz, etwa für Fertigprodukte oder Fruchtsäfte und Joghurts. Die Riechstoffe finden in Parfüms, Seifen oder Cremes Verwendung.

Kommentar schreiben

Kommentar senden