×

Wetziker Klimaschüler erhält den Kaktus der Woche

Zweifelhafte Auszeichnung

Wetziker Klimaschüler erhält den Kaktus der Woche

Die «Schweizer Illustrierte» hat ihren wöchentlichen Kaktus an den Wetziker Klimaschüler Jonas Kampus verliehen. Grund dafür waren seine Aussagen zur Blockade von Grossbanken.

Andreas
Kurz
Mittwoch, 17. Juli 2019, 18:17 Uhr Zweifelhafte Auszeichnung

Vergangene Woche blockierten dutzende Klima-Aktivisten die Eingänge der Credit Suisse und UBS am Zürcher Paradeplatz. Sie forderten vom Schweizer Finanzplatz den sofortigen Ausstieg aus Kohle, Öl und Gas. Die Polizei schritt ein und verhaftete 64 Personen.

Bald wurden Stimmen laut, wonach die illegale Aktion der Klimastreik-Bewegung schade. Zusammen mit drei Mitstreitern verteidigte der Wetziker Klimaschüler Jonas Kampus die Blockade im «Tages-Anzeiger» und solidarisierte sich mit den Verhafteten. «Wir Schülerinnen und Schüler von der Klimastreikbewegung haben von Beginn an die bestehende Ordnung gebrochen, weil wir uns in einer Krise, der Klimakrise, befinden.»

Zudem würden die Kritiker vergessen, dass die Bewegung ihren Anfang in einer illegalen Aktion nahm: Dem Schulschwänzen der Schwedin Greta Thunberg.

Negativ aufgefallen

Die Polizei und die Medien versuchten nun, die Aktionen der Klimaaktivisten als extrem darzustellen und den Klimastreik als einzig legitime Protestform anzusehen, argumentiert Kampus. Dabei bleibe unerwähnt, dass die CS und die UBS die Klimakrise aktiv mitfinanzierten. Niemand von den Verantwortlichen sei dafür bisher zur Rechenschaft gezogen worden.

Diese Aussagen wiederum sind bei den Machern der «Schweizer Illustrierten» (SI) nicht gut angekommen. In der aktuellen Ausgabe verleiht sie Kampus dafür den wöchentlichen vergebenen Kaktus. Die «Auszeichnung» wird jeweils an Personen verliehen, die in irgendeiner Form negativ aufgefallen sind.

Klimaneutrale Pflanze

Die Vergabe an den 17-Jährigen begründet die Zeitschrift damit, dass die stundenlange Blockierung der Grossbanken zu weit gehe. «Wir finden: Je radikaler die Aktivisten vorgehen, desto mehr riskieren sie, die Unterstützung des Volkes zu verlieren.»

Den Kaktus erhalten die Ausgezeichneten jeweils persönlich zugeschickt. Wie die SI betont, stamme er «klimaneutral» aus der Schweiz.

 

Kommentar schreiben

Kommentar senden