×

Effretiker Schulanlage Watt wird ab Juli 2020 saniert

Für rund 23 Millionen Franken

Effretiker Schulanlage Watt wird ab Juli 2020 saniert

Der Stadtrat bewilligt für die Sanierung des Schulhauses Watt in Effretikon einen Kredit von 22,8 Millionen Franken.

Redaktion
Züriost
Donnerstag, 11. Juli 2019, 13:30 Uhr Für rund 23 Millionen Franken

1968 wurde das Schulhaus Watt in Effretikon erbaut. 400 Kinder gehen dort ein und aus, 50 Lehrpersonen sind im «Watt» beschäftigt. Längst ist die Anlage in die Jahre gekommen und soll auf Vordermann gebracht werden. Nun hat der Stadtrat für die Totalsanierung einen Kredit von 22,8 Millionen Franken bewilligt. Dies teilt die Exekutive in einer Medienmitteilung mit. 

Zuletzt diskutierte das Stadtparlament in seiner Sitzung vom 23. Mai über die Frage, ob der Kredit vors Volk kommen soll. Dies, obwohl es sich bei der Summe um eine gebundenen Ausgabe handelt, über deren Bewilligung der Stadtrates entscheidet.

Das Geschäft wies das Parlament deshalb zurück. Aufgrund der Rückweisung der Vorlage hat der Stadtrat nun die gebundenen Ausgaben in eigener Kompetenz bewilligt. Für die nicht als gebundene Ausgaben deklarierten Optionen der Erneuerung der Schulanlage wird ein Kreditantrag über 660‘000 Franken zu Handen des Parlamentes ausgearbeitet.  

Bezugsbereit ab 2022/23
  
Der Baubeginn ist auf Juli 2020 terminiert. Es wird mit einer Bauzeit von zwei Jahren gerechnet. Für diese Phase wird auf der Schulanlage ein Provisorium mit acht Schulzimmern erstellt, wie der Stadtrat weiter mitteilt. Die erneuerten Räumlichkeiten werden zu Beginn des Schuljahres 2022/2023 bezugsbereit sein.  
 

Kommentar schreiben

Kommentar senden