×

«Der Mähroboter hat dem Igel die halbe Schnauze weggeschnitten»

«Der Mähroboter hat dem Igel die halbe Schnauze weggeschnitten»

Immer häufiger werden Igel von Mährobotern verletzt – oft mit tödlichen Folgen. Dabei wären diese Unfälle leicht zu vermeiden, sagt eine Tierschützerin aus Egg. Ein Fällander Tierarzt fordert gar ein Verbot.

Deborah
von Wartburg
Egger Tierschützerin warnt vor Gartengerät
In der letzten Zeit wurden vermehrt verletzte Igel zur Tierschutzstation Netap gebracht.
PD

«Es ist traurig», sagt Esther Geisser. Sie ist Präsidentin der Tierschutzorganisation Netap in Esslingen. In den letzten zwei Wochen seien drei verletzte Igel zu ihr gebracht worden. «Einer ist durchgekommen, einer gestorben und der Dritte ist noch in Behandlung.»

image-abo

Jetzt weiterlesen?

Guter Journalismus ist nicht kostenlos!

Unaufgeregte und sachliche Informationsvermittlung sind nicht nur während der aktuellen Situation gefragt – jetzt aber umso mehr. Die Zürcher Oberland Medien AG verfolgt diese Prämisse mit sämtlichen Printprodukten und ihrem Onlineportal Züriost.

Entscheiden Sie sich jetzt für einen Online-Tagespass à 2 Franken. Weitere Abo-Angebote unter zueriost.ch/abo


Noch kein Abonnent?

Entscheiden Sie sich jetzt für eines unserer Abo-Angebote oder lösen Sie einen Tagespass à 2 Franken.

Digital Abo CHF 10.00/Mt.

Täglichen Zugang zu allen News auf «züriost» und allen Wochenzeitungen als E-Paper

Jetzt abonnieren

Tagespass CHF 2.00

Zugang zu allen News auf «züriost»

Jetzt kaufen

Bereits Abonnent?

Dann schnell einloggen oder registrieren.