×

Gemeindepräsident wird Tierquälerei vorgeworfen

Gemeindepräsident wird Tierquälerei vorgeworfen

Ein Tierschützer behauptet, gegen den Schwerzenbacher Gemeindepräsident Thomas Weber Strafanzeige eingereicht zu haben. Dieser soll auf seinem Hof Kälber in Kunststoff-Iglus der Hitzewelle ausgesetzt haben. Auf Facebook sorgten die Bilder der Kälber für einen Sturm der Entrüstung.

Dario
Aeberli
Hitzestress für Kälber in Schwerzenbach
Die Fotos des Tierschützers zeigen Kälber in Kunststoff-Iglus
PD

Auf den Bildern eines bekannten Schweizer Tierschützers auf Facebook sieht man neun Kunststoff-Iglus auf dem Hof des Schwerzenbacher Gemeindepräsidenten Thomas Weber (parteilos). In jedem Iglu liegt ein Kalb, draussen scheint die Sonne, der Himmel ist wolkenlos. Über dem Foto steht: «Kälber des Gemeindepräsidenten schmoren in der Hitze».

image-abo

Jetzt weiterlesen?

Guter Journalismus ist nicht kostenlos!

Unaufgeregte und sachliche Informationsvermittlung sind nicht nur während der aktuellen Situation gefragt – jetzt aber umso mehr. Die Zürcher Oberland Medien AG verfolgt diese Prämisse mit sämtlichen Printprodukten und ihrem Onlineportal Züriost.

Entscheiden Sie sich jetzt für einen Online-Tagespass à 2 Franken. Weitere Abo-Angebote unter zueriost.ch/abo


Noch kein Abonnent?

Entscheiden Sie sich jetzt für eines unserer Abo-Angebote oder lösen Sie einen Tagespass à 2 Franken.

Digital Abo CHF 10.00/Mt.

Täglichen Zugang zu allen News auf «züriost» und allen Wochenzeitungen als E-Paper

Jetzt abonnieren

Tagespass CHF 2.00

Zugang zu allen News auf «züriost»

Jetzt kaufen

Bereits Abonnent?

Dann schnell einloggen oder registrieren.