×

«Von mir aus müssen die Leute nicht wissen, dass das Kunst ist»

«Von mir aus müssen die Leute nicht wissen, dass das Kunst ist»

Ein bekannter Ustermer Künstler bespielt die Kunstkiste im Stadtpark. Mit der Installation «Break up your Bubble» widmet sich Leto Meyle sogenannten sozialen Filterblasen, die entstehen, wenn Gleichgesinnte nur unter sich bleiben. Im Interview spricht er über Algorithmen, die Freundschaften vorschlagen, und sagt, was für ihn keine Kunst ist.

Deborah
von Wartburg
Ustermer Künstler Leto Meyle
Künstler Leto mit seinem Kunstwerk.
Nathalie Guinand

Leto Meyle, weshalb widmen Sie sich genau jetzt den sozialen Blasen?

image-abo

Jetzt weiterlesen?

Guter Journalismus ist nicht kostenlos!

Unaufgeregte und sachliche Informationsvermittlung sind nicht nur während der aktuellen Situation gefragt – jetzt aber umso mehr. Die Zürcher Oberland Medien AG verfolgt diese Prämisse mit sämtlichen Printprodukten und ihrem Onlineportal Züriost.

Entscheiden Sie sich jetzt für einen Online-Tagespass à 2 Franken. Weitere Abo-Angebote unter zueriost.ch/abo


Noch kein Abonnent?

Entscheiden Sie sich jetzt für eines unserer Abo-Angebote oder lösen Sie einen Tagespass à 2 Franken.

Digital Abo CHF 10.00/Mt.

Täglichen Zugang zu allen News auf «züriost» und allen Wochenzeitungen als E-Paper

Jetzt abonnieren

Tagespass CHF 2.00

Zugang zu allen News auf «züriost»

Jetzt kaufen

Bereits Abonnent?

Dann schnell einloggen oder registrieren.