×

Eine grüne Offensive für die Artenvielfalt am Greifensee

Bürgerinitiative

Eine grüne Offensive für die Artenvielfalt am Greifensee

In verschiedenen Gemeinden um den Greifensee reichen grüngesinnte Bürger Vorstösse zum Schutz der Artenvielfalt ein. Koordiniert wird die Aktion von den Grünen Uster.

Redaktion
Züriost
Dienstag, 11. Juni 2019, 08:23 Uhr Bürgerinitiative

Grüngesinnte Menschen aus den Gemeinden Egg, Fällanden, Greifensee, Mönchaltorf, Dübendorf und Uster schliessen sich im Kampf für die Artenvielfalt zusammen. Wie die Grünen Uster in einer Mitteilung schreiben, wurden in all diesen Gemeinden rund um den Greifensee Vorstösse eingereicht, die sich für die Biodiversität und den Schutz der Artenvielfalt einsetzen.

In den kleineren Gemeinden werden Rahmenkredite zwischen 210'000 und 250'000 Franken über drei Jahre gefordert, die für Massnahmen zum Schutz der Artenvielfalt eingesetzt werden sollen. In Dübendorf wurde eine entsprechende Motion eingereicht.

«Sicher wird das Ökosystem massiv aus dem Gleichgewicht geraten.»

Meret Schneider, Ustermer Gemeinde- und Kantonsrätin (Grüne)

Und in Uster haben die Grünen Gemeinderäte Meret Schneider und Patricio Frei bereits im Herbst einen Vorstoss zum Schutz der Artenvielfalt lanciert, der mit einer deutlichen Mehrheit vom Gemeinderat an den Stadtrat überwiesen wurde.

«Was geschieht, ist ungewiss»

Der im Mai erschienene Bericht zur Weltbiodiversität und auch der Umweltbericht des Kantons Zürich 2018 zeigten, «wie schlimm es um die Artenvielfalt steht», schreiben die Grünen in ihrer Mitteilung. Die bisherigen Anstrengungen reichten nicht aus, sind sie überzeugt. 

«Was geschieht, wenn die Artenvielfalt eine kritische Grenze unterschritten hat, ist wissenschaftlich ungewiss, sicher aber wird das Ökosystem massiv aus dem Gleichgewicht geraten», wird Gemeinde- und Neo-Kantonsrätin Meret Schneider in der Mitteilung zitiert.

Damit die Artenvielfalts-Offensive der Grünen erfolgreich ist, müssen die Einzelinitiativen in den Gemeinden nun noch Mehrheiten finden.

Kommentar schreiben

Kommentar senden