×

Dem Zürcher Fuchs auf der Spur

Sponsored Content

Dem Zürcher Fuchs auf der Spur

Foxtrails, also urbane Schnitzeljagden, sind nur eine von zahlreichen spannenden Ausflugsideen, die der ZVV für diesen Sommer zusammengestellt hat. Wer sich in Zürich dem Fuchs an die Pfoten heftet, erlebt die Stadt von ihren schönsten Seiten und entdeckt manchmal auch unbekannte Ecken.

Lennart
Langer
Dienstag, 11. Juni 2019, 16:55 Uhr Sponsored Content
Auf Spurensuche in der Stadt Zürich.
Bild: Chiara Coniglio

Dieser Beitrag wurde in Zusammenarbeit mit dem Zürcher Verkehrsverbund (ZVV) erstellt.

Kurz vor Ende des Trails eröffnet sich noch einmal eine wunderschöne Sicht über die Dächer der Zürcher Altstadt. Es ist die Belohnung nach einer gut zweieinhalbstündigen Schnitzeljagd durch die Limmatstadt, die durch das pulsierende Herz der Stadt, entlang idyllischer Gewässer und bis ins Zürcher Hochschulquartier führt.

Foxtrails gibt es inzwischen bereits seit 18 Jahren. Das Netz der spannenden Schnitzeljagden für die ganze Familie, für Firmenausflüge oder einfach für ein gemeinsames Erlebnis mit Freunden und Kollegen spannt sich immer weiter. Allein in der Stadt Zürich kann dem Fuchs auf sieben verschiedenen Trails gefolgt werden.

Vorausdenkender Prometheus

Der Startort aller Stadtzürcher Foxtrails befindet sich im Hauptbahnhof. Dorthin hatte sich auch das Züriost­-Team nach einer bequemen Fahrt mit der S­-Bahn aus dem Zürcher Oberland begeben. Die Vorfreude war gross. Denn Schnitzeljagden kannten alle nur noch aus Kindertagen. Die moderne Variante, die es inzwischen in zwölf verschiedenen Schweizer «Revieren» und seit letztem Jahr sogar in ausgewählten europäischen Städten gibt, war für alle neu.

Auf dem Programm stand einer der neuesten Zürcher Foxtrails, benannt nach dem Titanen Prometheus. Prometheus gilt in der griechischen Mythologie als der Vorausdenkende. Weitsicht ist denn auch eine willkommene Tugend auf dem Trail, der einmal quer durch die Stadt und wieder zurück führt.

Die Stadt Zürich zeigt sich auf dem Foxtrail «Prometheus» von ihrer grünen Seite. (Bild: Chiara Coniglio)

Mit Teamwork und Cleverness

Um stets auf der richtigen Fährte zu bleiben, gilt es abwechslungsreiche und unerwartete Aufgaben zu lösen. Teamwork und Cleverness sind dabei besonders gefragt, um die kniffligen Hinweise zu entschlüsseln, die der Fuchs hinterlassen hat. Wer dabei eine Spurensuche zwischen Häuserschluchten erwartet, irrt. Bereits kurz nach dem Start präsentiert sich die Stadt als grünes Naherholungsgebiet.

Im Vordergrund des urbanen Abenteuers steht das gemeinsame Erlebnis an der frischen Luft. Deshalb sollte ein Foxtrail auch mindestens zu zweit absolviert werden. Denn manchmal, wenn auch nur für kurze Zeit, müssen die Teilnehmer auch getrennte Wege gehen, um zum Ziel zu gelangen.

Abwechslungs- und lehrreich

Der «Prometheus»-­Trail bietet Ausflüge in die verschiedensten Themenbereiche: So lernen die Teilnehmer spannenden Fakten zum Hochwasserschutz, dürfen sich im Feld der Astronomie betätigen oder ganz praktisch mit einem Binokular hantieren.

Im Ziel angekommen, war sich das Züriost­-Team denn auch einig: Der Foxtrail war eine abwechslungs-­ und lehrreich Reise durch Zürich, die die Stadt von einer anderen Seite zeigt. Selbst für Ortskundige dürften bisher unbekannte Plätze dabei sein. Nach dem kurzweiligen Aus­flug in die Grossstadt ging es für die Spurensucher schliesslich wieder zurück ins Zürcher Oberland – selbstverständlich mit der S­Bahn.

Weitere Informationen zu den Foxtrails erhalten Sie unter foxtrail.ch.

Die richtige Lösung versteckt sich im Detail. (Bild: Chiara Coniglio)

Mit dem ZVV auf Entdeckungsreise

Ob Zürich oder Winterthur: der Zürcher Verkehrsverbund (ZVV) bringt Sie zu allen Foxtrail-Startpunkten im Kanton. Und auch während der Schnitzeljagd reisen Sie bequem im ZVV-­Netz.

Die Foxtrails sind jedoch nur eine von vielen Möglichkeiten, um auf abwechslungsreiche Art und Weise in diesem Sommer den Kanton Zürich und angrenzende Regionen zu entdecken. Dank der ZVV-­Sommerbroschüre finden Sie jetzt noch viele weitere spannende Ausflugsmöglichkeiten.

Kulturell bis sportlich

Lassen Sie sich inspirieren und erkunden Sie den Kanton zu Fuss. Wandern Sie etwa auf den Spuren des Dichters Gottfried Keller von Glattfelden nach Zweidlen oder beobachten Sie Luchs, Wolf und Elch während eines Besuchs im Wildnispark Zürich.

Manchmal liegen die attraktiven Ausflugsziele aber auch ganz in Nähe: Dampfen Sie etwa mit der historischen Bahn durchs Zürcher Oberland von Bauma nach Hinwil.

Oder soll es in der Geschichte noch weiter zurückgehen? Im Ritterhaus Bubikon erhalten Sie einen spannenden Einblick in die Welt des Mittelalters. Das Zug­, Tram­ und Busnetz bringt Sie komfortabel zu den schönsten Ausflugszielen – und wieder nach Hause.

Weitere Informationen finden Sie in der ZVV-Sommerbroschüre an Ihrem Bahnhof oder hier.
 

Fotowettbewerb:  «Raus mit Euch!»

Ganz klar, in der Region Winterthur ist es sowieso am schönsten. Oder doch nicht? Der ZVV sucht Ihren Lieblingsplatz im ZVV-Gebiet. Laden Sie hier ein Foto Ihres Lieblingsplatzes hoch oder markieren Sie den #zvvlieblingsplatz bei Social Media und gewinnen Sie jeden Monat eine von neun SBB-Geschenkkarten im Wert von je 100 Franken.