×

Gegen nervöse Hände am Infusionsschlauch

Gegen nervöse Hände am Infusionsschlauch

Wenn die Augen trüber, die Ohren tauber und die Welt immer verwirrender wird, suchen viele Demenzkranke oder andere ältere Patienten nach einer Beschäftigung für ihre Finger. Dieses «Nesteln», wie Ärzte das nervöse Herumspielen mit den Fingern nennen, kann vor allem während einem Spitalaufenthalt gefährliche Folgen haben. Etwa dann, wenn die Patienten sich selbst Infusionen, Katheter oder Sauerstoffschläuche herausreissen. 

image-abo

Jetzt weiterlesen?

Noch kein Abonnent?

Dann eine unserer Varianten lösen.

Digital Abo CHF 10.00/Mt.

Täglichen Zugang zu allen News auf «züriost» und allen Wochenzeitungen als E-Paper

Jetzt abonnieren

Tagespass CHF 2.00

Zugang zu allen News auf «züriost»

Jetzt kaufen

Bereits Abonnent?

Dann schnell einloggen oder registrieren.