×

Der Tösstaler Kammerchor ist bereit für ein ungewöhnliches Konzert

Der Tösstaler Kammerchor hat sich für die Sommerserenade vom 20. Juni in Langenhard an ein anspruchsvolles Projekt mit osteuropäischer Musik gewagt. Der Chor gewährte einen Einblick in die Probe, die im Mai stattfand. Die Sängerinnen und Sänger waren gefordert.

Redaktion
Züriost
Musik aus Osteuropa erklingt im Tösstal
Der Tösstaler Kammerchor am Probensamstag im Singsaal Hirsgarten in Rikon unter der Leitung von Andreas Zwingli.
Loni Kuhn

Unter der Leitung des Dirigenten Andreas Zwingli wurde für den Auftritt des Tösstaler Kammerchors in Langenhard ein Liederbouquet aus osteuropäischen Einflüssen zusammengestellt. «Die für unsere Ohren ungewohnten Harmonien zu hören, lernen und singen ist eine spannende Herausforderung. Versetzt euch in das Land und die Leute hinein – und dann sind wir parat zum Singen», spornt Andreas Zwingli seinen Chor an.

Erst brav geordnet, dann kreuz und quer verstreut

image-abo

Jetzt weiterlesen?

Bereits Abonnent?

Dann schnell einloggen oder registrieren.

Noch kein Abonnent?

Entscheiden Sie sich jetzt für eines unserer Abo-Angebote oder lösen Sie einen Tagespass à 2 Franken.

Digital Abo CHF 13.00/Mt.

Täglichen Zugang zu allen News auf «züriost» und allen Wochenzeitungen als E-Paper

Jetzt abonnieren

Tagespass CHF 2.00

Zugang zu allen News auf «züriost»

Jetzt kaufen