×

Stromausfall in Volketswil: Ein Endverschluss verbrannte

3800 Haushalte betroffen

Stromausfall in Volketswil: Ein Endverschluss verbrannte

In Volketswil kam es am Dienstag Nachmittag zu einem Stromausfall, der rund 3600 Haushalte und Betriebe betraf. Die Elektrizitätswerke des Kantons Zürich konnten im Laufe des Nachmittags alle Kunden wieder mit Strom versorgen.

Redaktion
Züriost
Dienstag, 04. Juni 2019, 16:19 Uhr 3800 Haushalte betroffen
Aus vielen Volketswiler Steckdosen kam am Dienstag Nachmittag kein Strom mehr.
Symbolbild: PD

In rund 3800 Haushalten und Betrieben in Volketswil fiel am Dienstag Nachmittag um 14.45 Uhr der Strom aus. Der Ausfall betraf laut den Elektrizitätswerken des Kantons Zürich (EKZ) das halbe Dorf. Eine Dreiviertelstunde später waren bereits rund 3000 Kunden wieder mit Elektrizität versorgt – vor allem Privathaushalte. 

Für die Privathaushalte konnte der Leitungsunterbruch zügig überbrückt werden. Für die restlichen, vor allem Geschäftskunden der EKZ dauerte es etwas länger. Um 16.35 Uhr waren laut EKZ alle Kunden wieder an die Stromversorgung angeschlossen.

Grund für den Stromausfall war laut EKZ nicht wie zuerst angenommen ein Schaden an einem Erdkabel. Vielmehr verbrannte ein Endverschluss beim Übergang von einem Mast zu einer Freileitung, wie die EKZ mitteilte.

 

Kommentar schreiben

Kommentar senden