×
Scharnierbauten auf Bauland Eich

Das wird auf der letzten leeren Parzelle in Gossau gebaut

Ein eher aussergewöhnliches Bauprojekt soll auf der letzten Parzelle des gemeindeeigenen Landes Eich in Gossau zu stehen kommen.

David
Kilchör
Mittwoch, 22. Mai 2019, 07:30 Uhr Scharnierbauten auf Bauland Eich

Sie sehen ein bisschen wie Scharniere aus, die sechs Mehrfamilienhäuser, die auf der letzten noch unbebauten Parzelle des Landes Eich im Herzen Gossaus entstehen sollen. Jeweils zwei Baukörper überlagern sich im immer selben Winkel. Das ergibt drei Gebäudepaare und damit das beste Verhältnis zwischen Gebäudehülle und Volumen, das sich der Gemeinderat erhoffen konnte.

Das Landstück hat eine Fläche von knapp 6200 Quadratmetern. Die Firma Jantas Immobilien hat dafür einen Baurechtsvertrag mit der Landeigentümerin, der Gemeinde Gossau, abgeschlossen und nun einen anonymen Projektwettbewerb durchgeführt. Die Gewinnerin der fünf eingereichten Projekte ist das junge JOM Architektenbüro aus Zürich.

Praktisch einstimmiges Verdikt

Die Jury preist das Projekt als «perfekt an den Ort passenden Städtebau». Es trumpfe mit dem richtigen Umgang mit der Topografie, guten Wohnprodukten und weiteren vielversprechenden Detailaussagen auf. Von der siebenköpfigen Jury hätten sechs Personen für dieses Projekt gestimmt, bei einer Enthaltung.

Die Jantas Immobilien will auf der Parzelle rund 50 Mietwohnungen zwischen 2,5 und 4,5 Zimmern erstellen. Geplant war zunächst ein Bezug Ende 2020. Die Gemeinde geht allerdings aufgrund des Verfahrens und des noch nicht eingereichten Baugesuchs mit einem Baubeginn von etwa Mitte 2020 aus, wie es auf Anfrage heisst.

Am Montagabend fand die Präsentation des Siegerprojektes wie auch der anderen vier eingegebenen Projekte im Gemeindehaus statt.

Kommentar schreiben