×

Wechsel an der FDP-Spitze

Freisinnige Bezirk Uster

Wechsel an der FDP-Spitze

Bei der FDP des Bezirks Uster gibt es einen Wechsel im Präsidium. Denis Hofmann aus Schwerzenbach tritt ab. Ersetzt wird er durch Michael Wyss aus Volketswil.

Redaktion
Züriost
Donnerstag, 16. Mai 2019, 17:08 Uhr Freisinnige Bezirk Uster

Die FDP des Bezirks Uster wechselt ihren Präsidenten aus. Diesen Entscheid hat sie an der Delegiertenversammlung vom Mittwoch beschlossen. Denis Hofmann gibt den Stab an den 33-jährigen Michael Wyss weiter. Er ist seit gestern neuer Präsidenten der Bezirkspartei.

Einen spezifischen Anlass für den Wechsel gibt es nicht. Die Bezirkspartei funktioniert nach dem Rotationsprinzip und tauscht alljährlich ihr Spitze aus. Der Schwerzenbacher Hofmann hat in seinem Amtsjahr das Hauptaugenmerk auf die Kantonsratswahlen gelegt. Trotz der grünen Welle und den Verlusten, die die Partei kantonsweit einstecken musste, meint er: «Wir können happy sein. Im Vergleich zu den Erneuerungswahlen 2015 haben wir weniger als ein Prozent an Wähleranteil eingebüsst.»

Wermutstropfen Thomas Vogel

Hofmann freut sich, dass es die Volketswiler FDP-Kandidatin Raffaela Fehr in den Kantonsrat geschafft hat und der Maurmer Alex Gantner wiedergewählt wurde. Schade findet er, dass es der freisinnige Regierungsratskandidat Thomas Vogel nicht in in die Zürcher Exekutive geschafft hat. Über seinen Nachfolger Wyss sagt er: «Er ist jung und voller Tatendrang.»

Ein Thema, das seinen Nachfolger in dessen Amtsjahr beschäftigen werde, sei die Spitalfusion: «Ich stelle fest, dass man von linker Seite das Geschäft abschiessen will», meint Hofmann. Dabei sei es doch so wichtig, dass das Zürcher Oberland ein starkes, aktiengesellschaftlich geführtes Spital erhalte. Und es gebe keinen stichhaltigen Grund, weshalb das Ustermer Spital nicht an das Wetziker angeschlossen werden solle.

Glattaler an der Spitze

Michael Wyss ist seit sieben Jahren im Vorstand der Ortspartei Volketswil und seit vier Jahren deren Präsident. Und er ist seit sieben Jahre in der Volketswiler Rechnungsprüfungskommission. «Ich freue mich auf die Aufgaben als Bezirksparteipräsident», sagt Wyss in einer Medienmitteilung. Hauptziel in diesem Jahr sei es, die kantonale Partei zusammen mit den Ortsparteien im National- und Ständeratswahlkampf zu unterstützen.

Als Vizepräsidenten wurden Thomas Häberli aus Wangen-Brüttisellen, Präsident der Jungfreisinnigen Bezirk Uster und Vorstandsmitglied der Ortspartei Wangen-Brüttisellen, sowie Stefan Angliker, Ortspräsident der FDP Dübendorf, gewählt. (zo)

Kommentar schreiben

Kommentar senden