×

Fünf Jahre Landesverweis für Beihilfe zu Drogenhandel

Das Bezirksgericht Winterthur hat einen im Tösstal ansässigen Portugiesen wegen Beihilfe zum Drogenhandel verurteilt. Der 37-jährige Mann kassierte eine Freiheitsstrafe von 24 Monaten. Er muss die Schweiz für fünf Jahre verlassen.

Redaktion
Züriost
Portugiese aus dem Tösstal verurteilt
Ein Portugiese nahm für Bekannten Drogenlieferungen per Post entgegen.
Symbolbild: PD

Ein 37-jähriger Portugiese musste sich vor dem Bezirksgericht Winterthur verantworten, weil er für einen Kollegen Drogenpakete entgegennahm und weitergab. Hinzu kam der unrechtmässige Bezug von Arbeitslosenunterstützung. Der im Tösstal lebende Angeklagte hatte sich bereit erklärt, seine Adresse zur Verfügung zu stellen, um für einen Kollegen Pakete aus Peru und Brasilien entgegenzunehmen.

Kokain im Papier eingearbeitet

image-abo

Jetzt weiterlesen?

Guter Journalismus ist nicht kostenlos!

Unaufgeregte und sachliche Informationsvermittlung sind nicht nur während der aktuellen Situation gefragt – jetzt aber umso mehr. Die Zürcher Oberland Medien AG verfolgt diese Prämisse mit sämtlichen Printprodukten und ihrem Onlineportal Züriost.

Entscheiden Sie sich jetzt für einen Online-Tagespass à 2 Franken. Weitere Abo-Angebote unter zueriost.ch/abo


Noch kein Abonnent?

Entscheiden Sie sich jetzt für eines unserer Abo-Angebote oder lösen Sie einen Tagespass à 2 Franken.

Digital Abo CHF 10.00/Mt.

Täglichen Zugang zu allen News auf «züriost» und allen Wochenzeitungen als E-Paper

Jetzt abonnieren

Tagespass CHF 2.00

Zugang zu allen News auf «züriost»

Jetzt kaufen

Bereits Abonnent?

Dann schnell einloggen oder registrieren.