×

Plausch für Daheimgebliebene

Ferienplausch in Uster

Plausch für Daheimgebliebene

Bald ist es wieder so weit: Am 20. Mai startet die Anmeldefrist für den Ferienplausch. Das Kursangebot ist so breit wie noch nie.

Redaktion
Züriost
Mittwoch, 15. Mai 2019, 06:50 Uhr Ferienplausch in Uster
Nicht nur DJing, auch das Produzieren von Musik steht beim diesjährigen Ferienplausch auf dem Programm.
Markus Zürcher

Für Kinder aus dem Bezirk Uster, die ihre gesamten Sommerferien nicht am Mittelmeer verbringen können oder nicht in den Bergen verbringen müssen, gibt es seit 16 Jahren ein Alternativprogramm. Dieses nennt sich Ferienplausch und wartet alljährlich mit einem breiten Kursprogramm auf. 213 verschiedene Kurse stehen dieses Jahr im Angebot, das sind 16 mehr als im vergangen Jahr. Neu können die jungen Teilnehmer unter anderem Roboter programmieren, Armbrustschiessen oder sich als Musikproduzenten betätigen. Weiterhin stehen zudem alljährlich beliebte Kurse wie Reiten, Babysitten oder Experimente in der Silberweide auf dem Programm. Besonders beliebte Kurse werden mehrfach durchgeführt.

Nothelfer auch für 18-Jährige

Teilnehmen können grundsätzlich Kinder aus der Region im Alter zwischen 6 und 15 Jahren. Auch von 18-Jährigen besucht werden können die vom Roten Kreuz angebotenen Nothelferkurse. Der Ferienplausch wird vom gleichnamigen Verein organisiert, in dem jede Gemeinde des Bezirks Uster vertreten ist. Er findet während der Sommerferien vom 15. Juli bis zum 16. August statt. Anmeldestart ist der 20. Mai, anmelden kann man sich über die Website www.ferienplausch.ch.

Kommentar schreiben

Kommentar senden

Unglaublich! Wir "mussten" im Sommer mit den Eltern in die Berge oder in den Wald und stundenlang wandern oder Bergsteigen, auch waren wir an heissen Tagen mit der Familie den ganzen Sonntag in der Badi. Und: Die meisten unserer Generation hatten eine wunderbare, unbeschwerte Kindheit und Jugend.
Die armen heutigen Kinder!