nach oben

Anzeige

abo

15-jährige Überfliegerin: Anja Köhler ist Schweizermeisterin im Klettern. Als nächstes kommt der Europacup. Eva Kurz

Anja Köhler bouldert aufs Podest

Für die 15-jährige Anja Köhler aus Wila will hoch hinaus. Eben wurde sie zum achten Mal Schweizermeisterin im Sportklettern. Ende Monat nimmt sie am Europacup in Portugal teil. Ansonsten steht das Mädchen mit beiden Füssen auf dem Boden.

15-jährige Überfliegerin: Anja Köhler ist Schweizermeisterin im Klettern. Als nächstes kommt der Europacup. Eva Kurz

Veröffentlicht am: 25.04.2019 – 08.34 Uhr

Anja Köhler ist 15 Jahre alt. In Wila aufgewachsen, besucht sie seit diesem Schuljahr das Sportgymnasium Rämibühl in Zürich. Sport gehört zu ihrem Leben. Genauer: Der Klettersport. Mit Seil oder ohne erklimmt das zierliche Mädchen die meterhohen Wände, schwingt sich mit eigener Kraft von Griff zu Griff - zielstrebig, flink und blitzschnell.

Schon mit sechs war sie nicht zu bremsen

Sie lernte den Sport durch ihren älteren Bruder kennen, der früher im SAC Regionalzentrum kletterte. Die damals sechsjährige Anja durfte mit der Mutter mit, wenn sie den Bruder vom Training abholen ging. Unbefangen versuchte sich der Knirps bei diesen Gelegenheiten selber an der Kletterwand.

Abo

Möchten Sie weiterlesen?

Liebe Leserin, lieber Leser
Nichts ist gratis im Leben, auch nicht Qualitätsjournalismus aus der Region. Wir liefern Ihnen Tag für Tag relevante Informationen aus aus Ihrer Region, wir wollen Ihnen die vielen Facetten des Alltagslebens zeigen und wir versuchen, Zusammenhänge und gesellschaftliche Probleme zu beleuchten. Sie können unsere Arbeit unterstützen mit einem Kauf unserer Abos. Vielen Dank!
Ihr Michael Kaspar, Chefredaktor
Sie sind bereits Abonnent? Dann melden Sie sich hier an.

Digital-Abo

Mit dem Digital-Abo profitieren Sie von vielen Vorteilen und können die Inhalte auf zueriost.ch uneingeschränkt nutzen.

Die ersten drei Monate je 1.–/Monat
Danach CHF 14.–/Monat

Aboshop zum Angebot
Sind Sie bereits angemeldet und sehen trotzdem nicht den gesamten Artikel? Dann lösen Sie hier ein aktuelles Abo.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unseren alten Redaktionssystemen auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: servicedesk@zol.ch

Anzeige

Anzeige