×

Unbekannte verbreiten Fake News über Bligg

Bubiker Rapper warnt auf Facebook

Unbekannte verbreiten Fake News über Bligg

Jemand hat das Online-Portal von «Blick» nachgeahmt und dort einen gefälschten Artikel über Bligg publiziert. Der Bubiker Rapper hat seine Fans via soziale Medien über die Fake News informiert. Er prüft rechtliche Schritte.

Tanja
Bircher
Samstag, 20. April 2019, 17:05 Uhr Bubiker Rapper warnt auf Facebook

Der in Bubikon aufgewachsene Rapper Bligg warnt auf Facebook vor Fake News über ihn. Er schreibt, seit zwei Tagen kursierten falsche Interview-Links von ihm im Netz. Dabei handle es sich um frei erfundene Geschichten. «Das ist ein krasser Verstoss gegen meine Persönlichkeitsrechte und das toleriere ich nicht», so Bligg. 


Sein Team und er prüften rechtliche Schritte. Schliesslich bittet der Musiker seine Fans, den Link bei Facebook zu melden. «Damit zeigt ihr den Leuten, die Fake-News verbreiten, dass sie damit nicht durchkommen. Dankeschön!»

In seinem Post publiziert Bligg ein Foto, das aussieht wie das Online-Portal von «Blick». Dort wird in einem Sonderbericht über kuriose «Investitionen» von Bligg berichtet, die bei «Fachleuten Begeisterung» und bei «Grossbanken Angst» auslösten. Darunter steht, der Schweizer Musiker sei dafür bekannt, dass er immer ehrlich sage, was er denke und wie er sein Geld verdiene. 

Bei der Seite handelt es sich nicht um die «Blick»-Seite, sondern eine Fälschung, wie die Zeitung auf Anfrage mitteilt. Der Blick distanziere sich  von den Fake News und habe die Rechtsabteilung eingeschaltet.

Das Management von Bligg teilte am Samstagabend mit, mit dem Post auf Facebook sei momentan alles gesagt. Es werde keine weitere Statements geben.

Kommentar schreiben

Kommentar senden