×

Walder gönnt sich eine Varieté-Show

Zu seinem Geburtstag

Walder gönnt sich eine Varieté-Show

Zu seinem Geburtstag bringt der Walder Thomas Rellstab stets eine Varieté-Show in den Schwertsaal. Nach fünf Jahren lädt er heuer erstmals die Öffentlichkeit an seine Geburtstagssause. Er will eine Schau bieten, wie sie Wald sonst nicht zu sehen kriegt.

Fabio
Lüdi
Dienstag, 16. April 2019, 10:09 Uhr Zu seinem Geburtstag

Eine Show will Thomas Rellstab Wald bieten. Eine Show, wie man sie sonst auf den Bühnen in der Grossstadt sieht. Am 10. und 11. Mai heisst es im Schwertsaal: Vorhang auf für Rellstabs Frühlings-Varieté! Die Schau ist ein Geburtstagsgeschenk des Walders an sich selbst.

Seit fünf Jahren veranstaltet der 30-Jährige solche Vorführungen zu seinem Geburtstag. Bisher aber immer im persönlichen Rahmen. Zu seinem 31. Geburtstag öffnet er die Varieté-Türen erstmals der Öffentlichkeit.

Mit der grossen Kelle

Wie schon die Jahre zuvor rührt Rellstab dabei mit der grossen Kelle an. Für die Vorstellung konnte er zwei Finalisten der Fernsehsendung «Die grössten Schweizer Talente» gewinnen: Den Comedian und Zauberkünstler Marc Haller und die Multimedia-Artistik-Gruppe Coloro.

«Ich will Wald eine professionelle und unterhaltende Show bieten, wie man sie sonst etwa im Theater 11 in Zürich sieht», erklärt Rellstab seine Ambitionen. Er selbst wird eine Diabolo-Nummer zum Besten geben und den zweistündigen Anlass moderieren.

«Kriegte ich ein Angebot, um als Varieté-Show durch die Schweiz zu ziehen, würde ich Ja sagen.»
Thomas Rellstab, Varieté-Veranstalter und Geburtstagskind

Bereits in der Grundschule hatte er seine Faszination für derlei Bühnenstücke entdeckt. Damals fing er an zu Jonglieren, bald entdeckte er das Diabolo-Spiel für sich. 2014 organisierte er schliesslich seine Geburtstagsshow. Könnte der Wasserbauingenieur, würde er von seiner Kunst leben. «Kriegte ich ein Angebot, um als Varieté-Show durch die Schweiz zu ziehen, würde ich Ja sagen», so Rellstab.

Bis dahin beschränkt er sich auf seine jährliche Schau im Schwertsaal. Diese lässt sich das Geburtstagskind einiges kosten: 15‘000 Franken nimmt er jeweils in die Hand, um sich seine Bühnenträume zu ermöglichen.

«Ich habe immer gesagt: Ich will keine Geschenke, ich will, dass ihr an meine Show kommt.»

Bisher kamen nur Familie, Freunde und Bekannte in den Varieté-Genuss. Gut 150 Leute aus seinem persönlichen Umfeld hätten jeweils seine Vorstellung besucht.

Bei den Privatvorstellungen hätte die Hutkollekte die grössten Ausgaben gerade so gedeckt. «Ich habe immer gesagt: Ich will keine Geschenke, ich will, dass ihr an meine Show kommt.»

Diesmal keine Kollekte

Weil er eine Kollekte für einen öffentlichen Anlass aber unpraktisch findet, bietet der Showmaster Billete zu gesetzten Preisen an. Erwachsene zahlen je nach Kategorie 35 oder 45, Kinder 15 oder 20 Franken. Ein Drittel habe er für die beiden Vorstellungen bereits verkauft. Dass er seine Geburtstagsvorführung gleich an zwei Abenden zeigt, ist neu.

«Der Aufwand eine solche Show auf die Beine zu stellen, ist gigantisch», erzählt Rellstab. «Ich fand es darum immer schade, wenn das Ganze nach zwei Stunden Vorführung bereits wieder vorbei war.» Von der Saalmiete, über die Helfersuche und das Engagement der Künstler, bis hin zum Entwickeln eigener Diabolo-Nummern macht Rellstab alles selber.

Künstler kennt er persönlich

Mit dem zweiten Vorführungstag will er das Meiste aus seinem Effort herausholen. Die Künstler kennt er oft persönlich. Er besuche viele Shows und knüpfe an diesen wenn möglich Kontakte, wenn ihm gefällt, was er auf der Bühne sieht.

Die Acts aus den grossen Sälen nach Wald zu holen, sei zwar eine Herausforderung. «Solche kleinen Bühnen werden jedoch von den Künstlern geschätzt», weiss Rellstab. «Die Rückmeldungen sind immer überwältigend.»

Weitere Informationen und Tickets unter: www.thomasrellstab.ch.

Kommentar schreiben

Kommentar senden