×

Kuh- und Kirchenglocken gelten in Bauma nicht mehr als Lärm

Kuh- und Kirchenglocken gelten in Bauma nicht mehr als Lärm

Die Gemeinde Bauma stimmte an ihrer Gemeindeversammlung einer neuen Polizeiverordnung zu. Für Diskussionsstoff sorgte vor allem ein Artikel: Kuh- und Kirchenglocken sind in Bauma neu kein «Lärm» mehr.

Beni
Frenkel
Gemeindeversammlung
Glockengeläut, ob von Kirchen, Kühen oder Schafen, sind in Bauma nicht mehr einklagbar.
PD

Nicht jeder Gemeindepräsident beginnt eine Versammlung mit dem Dschungelbuch. Gemeindepräsident Andreas Sudler (parteilos) aber leitete die Vorstellung der neuen Polizeiverordnung mit dem Bären Balu ein. Die knapp 50 Anwesenden amüsierten sich ab dem projizierten Leinwandbild des gemütlichen Bären: «Versuchs mal mit mehr Ordentlichkeit.»

Mit diesem Bild versuchte er die Stimmbüger für die Gemeindeversammlung einzustimmen. Die Versammlung selbst fand im Gasthaus zur Tanne statt.

image-abo

Jetzt weiterlesen?

Guter Journalismus ist nicht kostenlos!

Unaufgeregte und sachliche Informationsvermittlung sind nicht nur während der aktuellen Situation gefragt – jetzt aber umso mehr. Die Zürcher Oberland Medien AG verfolgt diese Prämisse mit sämtlichen Printprodukten und ihrem Onlineportal Züriost.

Entscheiden Sie sich jetzt für einen Online-Tagespass à 2 Franken. Weitere Abo-Angebote unter zueriost.ch/abo


Noch kein Abonnent?

Entscheiden Sie sich jetzt für eines unserer Abo-Angebote oder lösen Sie einen Tagespass à 2 Franken.

Digital Abo CHF 10.00/Mt.

Täglichen Zugang zu allen News auf «züriost» und allen Wochenzeitungen als E-Paper

Jetzt abonnieren

Tagespass CHF 2.00

Zugang zu allen News auf «züriost»

Jetzt kaufen

Bereits Abonnent?

Dann schnell einloggen oder registrieren.